| 02:38 Uhr

Sportgericht entscheidet für Brieske Senftenberg

Kreisoberliga Südbrandenburg. Das Sportgericht des FLB hat der Berufung des FSV Brieske gegen das Urteil vom Sportgericht des Fußballkreises Südbrandenburg stattgegeben. Damit wird die Partie zwischen Wacker 21 Schönwalde und dem FSV Brieske/Senftenberg mit 0:2 bewertet. Marco Kloss / mkl1

Bei diesem Spielstand war die Begegnung Anfang April abgebrochen worden. Nach einem Foul und dem daraus resultierenden Platzverweis war von der Schönwalder Bank eine Flasche bei der Schiedsrichterassistentin gelandet, woraufhin der Unparteiische die Partie abbrach.

SV Germania Ruhland - SpVgg. Finsterwalde 4:2 (1:0) SR: Jens Godlinski (Lübben). Tore: 1:0 Mike Wachs (44.); 1:1 Michael Schadock (53.); 2:1 Marcus Blüthgen (56.); 2:2 Enrico Kamenz (61.); 3:2, 4:2 Mike Wachs (67., 74.). Z.: 70.

In einer spannenden Partie vergaben die Gäste in der ersten Halbzeit die besseren Chancen und hätten beim Rückstand schon führen müssen. Mike Wachs brachte die Germanen per Konter in Führung. Mit einem guten Pass über die gesamte Abwehr spielte Lukas Gerndt Michael Schadock frei, der gekonnt ausglich. Ein Kopfball nach Ecke brachte den Germanen die erneute Führung, die Enrico Kamenz nach zahlreichen Versuchen erneut ausglich. Nach einem Freistoß von der Mittellinie brachte Mike Wachs freistehend per Kopf Ruhland zum dritten Mal in Führung und schloss einen Konter zur Entscheidung ab.

SV Wacker 21 Schönwalde - SV Germania Ruhland 3:1 (1:0)

SR: Nico Sehmisch (Uebigau). Tore: 1:0 Felix Knappe (28.); 2:0 Eric Giera (58.); 2:1 Kevin Bindig (71.); 3:1 Manuel Pfeiler (86.). Z.: 112.

Mit dem Sieg von Wacker Schönwalde steht der erste Absteiger, der FC Schradenland, fest. Die Heimelf nutzte die Frische für den Sieg und hat noch vier Punkte Rückstand auf die TSG Lübbenau. Gebannt wird nun Richtung Landesklasse Süd geschaut, da es in Abhängigkeit der Absteiger bei einem Absteiger aus der Kreisoberliga bleiben und die Seuchensaison für Schönwalde doch noch positiv ausgehen könnte.