| 02:38 Uhr

Spannung bis zum Schluss

Massen. Das Team von Germania Massen hat sich in der Handball-Brandenburgliga der Frauen mit 29:27 gegen den MTV Altlandsberg II durchgesetzt. Beide Mannschaften gingen von Beginn an ein hohes Tempo. Michaela Haensel

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase gingen die Gäste in Führung, aber mehr als zwei Tore Differenz ließen die TSV-Spielerinnen nicht zu. Immer wieder erzielten sie den Anschlusstreffer und konnten somit das Spiel offen halten. Die "Manndeckung" gegen die Spielmacherin des MTV zum Ende der ersten Halbzeit zeigte Wirkung. So ging es sogar mit einem Ausgleich (16:16) in die Halbzeitpause.

Massen gelang gleich zu Beginn der zweiten Hälfte der Führungstreffer. Bis zum 19:19 war es dann ein munteres Hin und Her. In der 44. Minute erzielte Vivien Beyer, wieder sicher vom Siebenmeterpunkt, abermals die Führung. Fortan baute der TSV diese aus, auch wenn man inzwischen Claudia Meyer und Caro Käbermann in Manndeckung nahm. In dieser Phase war es immer wieder Vivien Beyer, die ihren Mitspielerinnen gute Bälle auflegte. Doch durch überhastete Torabschlüsse und Unstimmigkeiten in der Abwehr konnte der MTV II verkürzen. Aber mehr war nicht drin.