| 02:38 Uhr

Senftenberger Schützen verpassen Aufstieg

Senftenberg. Die Mannschaft der Luftgewehrschützen vom Schützenverein Senftenberg 1425 hat den Aufstieg in die 2. Bundesliga Ost im Sportschießen knapp verpasst. red/sh

Beim Relegationswettkampf mit fünf Mannschaften aus Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt am letzten Wochenende in Frankfurt (Oder) erkämpften sie hinter den Schützen aus Löbejün, Halle und Bötzow den undankbaren vierten Platz, der nicht mehr zum Aufstieg berechtigte, da nur drei Mannschaften aufsteigen können. "Dennoch hat uns der Wettkampf gestärkt. Die Mannschaft ist näher zusammengerückt und zeigt sich schon jetzt gut auf die Wettkämpfe in der Landesliga vorbereitet. David König konnte seine persönliche Bestleistung mit 378 bzw. 380 Ringen gleich zweimal toppen", kommentiert Vereinspräsident und Kreissportleiter Stefan Tröger das Ergebnis.

Für einen vergleichbaren Wettkampf hatten sich Schützen aus dem OSL-Kreis seit mehr als zehn Jahren nicht mehr qualifizieren können.