| 17:10 Uhr

Handball
Überraschender Sieg zum Jahresausklang

Handball-Landesliga Süd. Plessaer Handballer bezwingen Dahme mit 20:19.

HV Grün-Weiß Plessa – TSV Empor Dahme 20:19 (11:11). Zum letzten Punktspiel dieses Jahres gelang den HVP-Männern gegen körperlich überlegene Gäste aus Dahme der Doppelpunktgewinn durch eine gute kämpferische Leistung. Dabei waren die Rollen vor der Partie klar verteilt, der Tabellendritte aus Dahme reiste als Favorit an gegen den Tabellenelften aus Plessa.

Die Abwehrreihen bestimmten die ersten Minuten, den Gästen gelang in der 9. Minute erst ein Treffer aus dem Spiel heraus. Den ersten Drei-Tore-Vorsprung von 4:7 Mitte der ersten Hälfte erarbeitete sich der Favorit aufgrund einer miserablen Chancenverwertung der Plessaer. Die Grün-Weißen entwickelten nach eigenem Team-Time-Out mehr Esprit und erkämpften sich mit viel Überzeugung ihre erste Führung, das 9:8 in der 27. Minute. Mit einem gerechten Unentschieden wurden beim Stand von 11:11 die Seiten gewechselt.

Dahme probierte in der zweiten Halbzeit eine 5-1-Deckung, um die Gastgeber aus dem Konzept zu bringen. Der HVP tat sich mit der neuen Deckungsformation schwer, durch Einzelaktionen und einige schnelle Tore kam aber kein Bruch in das Plessaer Spiel. Auf der Gegenseite passierten Empor einige technische Fehler und die Verteidigung der Grün-Weißen brachte die Gäste häufig zur Verzweiflung. Außerdem zeichnete sich Torhüter Tom Hauwetter vor allem zu Beginn der jeweiligen Hälften aus und war über die gesamte Partie ein sicherer Rückhalt für die Abwehr. Mario Gärtner überzeugte mit wichtigen Toren.
HV Plessa: Tom Hauwetter; Ullrich Rosche-Hauwetter (beide TW); Andre Pötsch (2 Tore); Sebastian Haupt (6/2); Mario Gärtner (6); Lukas Alkier (1); Benjamin Hoyer; Robert Strehlow; Stefan Lang (5/1); Jens Hartstein