| 02:42 Uhr

Nasskalter Start in die Laufserie

Finsterwalde. Schneematsch und Eispfützen haben die "Winterlauf"-Gastgeber am Wochenende zur Änderung ihrer Streckenpläne gezwungen. Die Elbe-Elster-Sparkassen-Laufserie begann am Stadion. clh1

Ausweichstrecken wurden am Nord-Ost-Stadtrand gefunden. Auf sechs Laufstrecken hatten sich die Organisatoren eingerichtet und zudem für Mehrkampf-Freunde noch fünf Schwimmstrecken abgesichert. Die Langstrecke gewann Martin Mittelstädt (Neptun 08) in 31:34 min vor Niclas Schulze (ASC Grün-Weiß, 34:52 min und Sebastian Dietz (Berlin, 35:09 min). Von den elf Langstrecken-Frauen war Sandy Woythe aus dem Luckraitz-Tal (43:20 min) die Schnellste. Von den Elbe-Elster-Frauen sammelten Franziska Kupsch (47:59 min), Grit Albrecht (48:10 min) und Heike Walter (49:51 min) die meisten Ranglisten-Punkte. Fachleute-Lob holten sich die jüngsten Starter auf ihrer 2,5km-Strecke ab: Moritz Reichel (Hohenleipisch, 11:03 min), Vivien Mittag (Zürchel, 11:11 min) und Maxi Schadock (Massen, 11:58 min) waren die Schnellsten. Zweiter Wertungslauf der Serie ist der Lauf "Rund um den Bergheider See" am 8. April 2017 in Lichterfeld.