| 02:42 Uhr

Lübben dreht nach Rückstand das Spiel

Der Briesker Doppeltorschütze Philipp Jautze und Martin Hornung setzen sich in der Szene gut durch und waren beim Auswärtssieg wichtige Konstanten im Spiel der Knappen.
Der Briesker Doppeltorschütze Philipp Jautze und Martin Hornung setzen sich in der Szene gut durch und waren beim Auswärtssieg wichtige Konstanten im Spiel der Knappen. FOTO: Marco Kloss/mkl1
Landesliga Süd. Storkower SC – SV Grün-Weiß Lübben 2:4 (2:2) Auch von einem frühen Rückstand ließen sich die Gäste nicht schocken und kamen postwendend durch Winterneuzugang Dennis Köhler zurück in das Spiel. Zwei Strafstöße auf beiden Seiten vor dem Seitenwechsel sorgten für ein Remis zur Pause. Marco Kloss

Im zweiten Abschnitt war es Torjäger Romano Lindner, der mit seinen zwei Treffern für den wichtigen und umkämpften Auswärtssieg sorgte.

SR: Max Mangold (Golzow). Tore: 1:0 Matombo Vita (3.); 1:1 Dennis Köhler (5.) 2:1 Patrick Sergel (27./FE); 2:2 Rene Trehkopf (32./FE); 2:3, 2:4 Romano Lindner (52., 81.). GRK: Alexander Mauren (70./Storkow). Z.: 80.

BSC Preußen 07 - FSV Brieske/Senftenberg 0:3 (0:3) Eine souveräne Leistung bringt den Knappen den zweiten Rückrundensieg und auch Revanche für die Niederlage in der Hinrunde auf heimischem Platz. Mit guten Chancen begannen die Gäste auch diese Partie, ließen aber bei ersten Annäherungen die Genauigkeit vermissen. Nach gut zwanzig Minuten lag der Ball aber im Tor der Preußen, da Sascha Sümnik eine flache Eingabe von Michael John nur in das eigene Tor abfälschte. Ein aktuell probates Mittel zu Toren ist die Kombination von Thoralf Gennermann auf Hans Leupold, der einen Abnehmer in der Zentrale findet. Zwei Minuten nach der Führung war es Philipp Jautze, der dieser Abnehmer war und den zweiten Treffer markierte. Georg Hübner bediente abermals nur Minuten später Jautze. Und auch dieses Mal bewies der agile Angreifer seine aktuelle Torgefahr mit dem 0:3. Sicher und beruhigt bestimmten die Knappen die Partie bis zur Pause und ließen dabei noch gute Chancen liegen. Brieske brachte diesen Vorsprung auch im zweiten Abschnitt ohne Gefahr über die Bühne und hatte mehr Ballbesitz, schnelle gefälligere Angriffe und musste selbst keine Chance der Heimelf abwehren. Ein wichtiger Sieg, der vollumfänglich verdient war und in einer Woche gegen Fürstenwalde II bestätigt werden soll.

SR: Tony Matschullis (Grünheide). Tore: 0:1 Sascha Sümnik (19./ET); 0:2, 0:3 Philipp Jautze (21.,28.). Z.: 89

Die Partie Vetschau gegen Hohenleipisch wurde abgesagt.