| 17:43 Uhr

Kegeln
Lok Elsterwerda kassiert die zweite Saisonpleite

Classic-Kegeln 2. Bundesliga. 2:6-Niederlage für Bundesliga-Kegler in Berlin Von Martin Exner

 SpG Semper/AdW Berlin – ESV Lok Elsterwerda 6:2 (3267:3158). Deutlich geführt, am Ende aber deutlich verloren. So stellte sich die zweite Auswärtsbegegnung des ESV Lok Elsterwerda am vergangenen Wochenende in Berlin dar.

Im ersten Durchgang begann für die Gäste zunächst alles nach Plan. Uwe Scheibe (558) und Sven Seiffert (554) sicherten die 2:0-Führung für Elsterwerda. Die Hausherren versuchten, mit Würbach (548) und Frömming (511) energisch das Geschehen zu kippen, doch der ESV blieb tonangebend.

Die Gastgeber mit Kuschmann (536) und Bräuer (561) nutzten dann die Gunst der Stunde und glichen gegen Meske (514) und Kläber (517) zum 2:2 nach Mannschaftspunkten und auch nach Gesamtkegeln aus.

Der Tagesbeste Uhlig (579) und Prill (532) drückten für die Berliner mit aller Vehemenz auf den ersten Saisonerfolg und stießen auf wenig Gegenwehr. Denn beim ESV konnten sich Kube (506) und Exner (509), der nach zwei Sätzen seinen Platz für Lorenz räumen musste, nicht wie erhofft mit den anspruchsvollen Bahnen anfreunden. Die Niederlage war perfekt.