ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:24 Uhr

Handball
Kurstädter müssen Farbe bekennen

Bad Liebenwerda. Nach einer zweiwöchigen Handball-Spielpause gilt es für die erste Mannschaft aus der Kurstadt, am kommenden Samstag Farbe zu bekennen. Nach den zwei unnötigen und auch unglücklichen Niederlagen gegen die unmittelbaren Abstiegskonkurrenten aus Trebbin und Grünheide II erwartet man mit der HSG KSV Teltow/Ruhlsdorf den aktuellen Tabellenzweiten in Bad Liebenwerda.

Die Mannschaft des Trainerduos Holling/Große möchte vor eigenem Publikum den heimischen Fans ein attraktives Spiel bieten und somit die eigene Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Dazu bedarf es gegen die spielstarken Ruhldorfer allerdings einer Leistungssteigerung in allen Mannschaftsbereichen. Der Anwurf wird wie immer um 16.30 Uhr ausgeführt.

In der Landesliga Süd tritt die HC-Reserve im Abendspiel um 18.30 Uhr gegen den SV Eintracht Ortrand an. Bereits im Hinspiel bekamen die Kurstädter den wurfgewaltigen Rückraum des Tabellendritten zu spüren und man musste mit einer empfindlichen Niederlage die Heimreise antreten. Um dies im Heimspiel zu verhindern, muss der Gastgeber von Beginn an sein eigenes Spiel aufziehen und sich auch im Vergleich zum Auswärtsspiel in Massen deutlich steigern. Dann sollte für die Mannschaft um die Trainer Jurgk/Buchner ein Erfolg durchaus möglich sein.

Bereits um 14.30 Uhr trifft die männliche B-Jugend des HC auf Chemie Guben. Eröffnet wird der Heimspieltag um 12.45 Uhr mit dem Spiel der weiblichen C-Jugend gegen den ungeschlagenen Tabellenführer Ruhland/Schwarzheide.