ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:23 Uhr

Handball
Kurstädter Männerteamsmit zwei Auswärtsspielen

Bad Liebenwerda. Ein Duell auf Augenhöhe erwartet die erste Männermannschaft des HC Bad Liebenwerda in der Handball-Brandenburgliga am kommenden Samstag, wenn es zum SV Jahn Bad Freienwalde auf Reisen geht. Im Spiel der unmittelbaren Tabellennachbarn wollen die Kurstädter als Aufsteiger den Schwung der letzten Wochen und des erfolgreichen letzten Heimspiels in diese Partie mitnehmen.

Ein Duell auf Augenhöhe erwartet die erste Männermannschaft des HC Bad Liebenwerda in der Handball-Brandenburgliga am kommenden Samstag, wenn es zum SV Jahn Bad Freienwalde auf Reisen geht. Im Spiel der unmittelbaren Tabellennachbarn wollen die Kurstädter als Aufsteiger den Schwung der letzten Wochen und des erfolgreichen letzten Heimspiels in diese Partie mitnehmen.

Mit jeweils 6:4 Punkten stehen beide Mannschaften in der oberen Tabellenhälfte. Daher kann davon ausgegangen werden, dass es für die Zuschauer ein interessantes und spannendes Spiel werden  und der Ausgang von der Tagesform abhängig sein wird. Anwurf in Bad Freienwalde ist um 18 Uhr.

Die zweite Mannschaft des HC tritt abermals auswärts in der Landesliga Süd zum Spitzenspiel beim TSV Empor Dahme an. Zwar stehen die Kurstädter aktuell mit 11:1 Punkten an der Tabellenspitze, jedoch ist der Tabellenzweite aus Dahme mit einem Spiel weniger momentan noch verlustpunktfrei. Dies wollen die HC-Männer natürlich versuchen zu ändern. Dazu bedarf es in der Dahmer Sportwelt einer konzentrierten und fehlerfreien Leistung der Gäste, um einen zählbaren Erfolg zu erreichen. Der Anwurf dieser Partie wird um 16.30 Uhr erfolgen.

Alle Nachwuchsmannschaften des HC Bad Liebenwerda haben am kommenden Wochenende spielfrei.