ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:52 Uhr

Handball
Kurstädter Handballer streben Heimsieg an

Bad Liebenwerda. Nach zweiwöchiger Handball-Punktspielpause kommt es am kommenden Samstag wieder einmal zu einem vollen Punktspieltag auf Landesebene. In der Brandenburg-Liga treffen die HC-Männer aus Bad Liebenwerda um das Trainergespann Große/Holling auf den Tabellennachbarn SV Lok Rangsdorf.

Die Gäste stehen mit 5:7 Punkten auf Platz acht der Liga und die Kurstädter nur einen Platz davor mit 6:6 Punkten. Beide Teams benötigen dringend Punkte, um nicht den Anschluss an das Mittelfeld zu verlieren und damit sogar in die Abstiegszone zu geraten. Mit dem Elan aus dem Spiel gegen Spitzenreiter Brandenburg will man mit aller Konsequenz in diese Begegnung gehen, damit beide Punkte in der Kurstadt bleiben. Der HC hofft auf eine volle Halle, denn die Bauarbeiten sind beendet und alle Sitzkapazitäten stehen wieder zur Verfügung. Anwurf ist wie gewohnt um 16.30 Uhr.

Spannung verspricht bereits ab 14.30 Uhr das Derby in der Landesliga Süd zwischen der HC-Reserve und den Sängerstädtern vom BSV GW Finsterwalde II. Beide Mannschaften lieferten sich in den letzten Jahren stets spannende und zum Teil enge Begegnungen. Die HC-Reserve muss sich allerdings erneut spielerisch gegenüber dem Derby gegen Herzberg steigern, will man beide Punkte erkämpfen.

Die erfolgreiche männliche A-Jugend empfängt bereits um 12.30 Uhr in der Brandenburg-Liga den Tabellenzweiten HSV Bernauer Bären und will als Vierter an den Auswärtssieg vom letzten Wochenende anknüpfen und den Gästen einen entsprechenden Kampf liefern. Bereits um 10.45 Uhr eröffnet die weibliche C-Jugend den Heimspieltag und empfängt zum Spitzenspiel den HV Ruhland/Schwarzheide.