| 18:10 Uhr

Handball
Kurstädter Handballer reisen mit Fan-Bus zum Spiel

Handball-Vorschau.. In der Brandenburg-Liga reist die erste Mannschaft des HC Bad Liebenwerda am kommenden Sonnabend zum Auswärtsspiel zum HSV Wildau. Beide Teams benötigen noch wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Spannung verspricht die Begegnung in jedem Fall, zumal die HC-Männer im großen Fan-Bus anreisen. Anwurf ist um 18 Uhr.

In der Brandenburg-Liga reist die erste Mannschaft des HC Bad Liebenwerda am kommenden Sonnabend zum Auswärtsspiel zum HSV Wildau. Beide Teams benötigen noch wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Spannung verspricht die Begegnung in jedem Fall, zumal die HC-Männer im großen Fan-Bus anreisen. Anwurf ist um 18 Uhr.

Heimrecht hat der HC II in der Landesliga und empfängt um 16.30 Uhr in eigener Halle zum Derby HV Grün-Weiß Plessa.

Die TSG-Männer aus Lübbenau erwarten den LHC Cottbus zum kleinen Lausitz Derby. Nach der besten Saisonleistung gegen den Meisterschaftsfavoriten HSG Teltow/Ruhlsdorf ist das TSG-Team selbstbewusst, will sich für die im Hinspiel erlittene Niederlage revanchieren und sich im Kampf um den dritten Tabellenplatz behaupten.

Die Handball-Damen des VfB Doberlug-Kirchhain empfangen am Samstag zum letzten Heimspiel der Saison die Randberlinerinnen aus Rangsdorf. Die Favoritenrolle liegt eindeutig bei den Gastgeberinnen, die noch um die Meisterschaft kämpfen. Die Gäste aus Rangsdorf befinden sich dagegen auf dem vorletzten Tabellenplatz, sollten aber auf keinen Fall in dieser Begegnung unterschätzt werden.

Die Männer des BSV Grün-Weiß Finsterwalde bestreuten das letzte Auswärtsspiel der laufenden Saison. Man ist zu Gast beim HV Luckenwalde 09, gegen den man sich im Hinspiel mit 35:23 durchsetzen konnte. Die Luckenwalder belegen derzeit den neunten Tabellenplatz und stecken damit noch mitten im Abstiegskampf. Für die Finsterwalder geht es vor allem darum, an die Leistungssteigerung gegen die Schlaubetaler anzuknüpfen. Dabei freut sich die Mannschaft natürlich wieder über jede Unterstützung aus der Sängerstadt.

Der Elsterwerdaer SV will in der Landesliga der Herren gegen den Spitzenreiter und ersten Aufstiegsaspiranten SG Schöneiche mit einem Sieg das Rennen an der Spitze spannend halten. Die Randberliner sind der Favorit dieser Begegnung.