ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:18 Uhr

Handball
Kurstädter erneut mit Punktgewinn

In einem abwechslungsreichen Spiel holte sich die Kurstädter Reserve gegen Lübbenau einen Punkt.
In einem abwechslungsreichen Spiel holte sich die Kurstädter Reserve gegen Lübbenau einen Punkt. FOTO: Michael Drößler/CrashCity.de
Brandenburgliga Männer. Bad Liebenwerda und die TSG Lübbenau trennen sich in der Brandenburgliga 23:23.

HC Bad Liebenwerda – TSG Lübbenau 63 23:23 (8:10) Zum vorletzten Heimspiel in der bestehenden Saison empfingen die Kurstädter Handballer den Viertplatzierten der Tabelle aus Lübbenau. Auch wenn der Klassenerhalt bereits im letzten Spiel gesichert wurde, wollte man die bisher gelungene Saison auch weiterhin krönen. Obwohl der HC als Außenseiter ins Spiel ging, versteckte sich die Mannschaft vor heimischer Kulisse keinesfalls. Es gelang ein guter Start, bei dem man nach zehn Minuten beim Stand von 5:2 die Gäste zur ersten Auszeit zwang. Diese schien den HCL aus dem Spielfluss zu bringen, folgte ab dem 6:3 eine 15-minütige Torflaute der Gastgeber. Dadurch gelang den Lübbenauern ein 6:0-Lauf, in welchem diese kurz vor der Halbzeit auf drei Tore in Führung gingen. Zum Glück fing man sich kurz vor der Pause wieder und konnte einen höheren Rückstand verhindern.

Den zweiten Spielabschnitt gestalteten beide Teams sehr offen. Auch wenn die Gäste stets ein bis zwei Tore in Führung lagen, ließen sich die Kurstädter nicht abschütteln und konnten zu jeder Zeit in Schlagdistanz bleiben. Besonders das Zusammenspiel der Abwehrreihe und Torhüter brachten wichtige Ballgewinne, die im Angriff aber nicht immer konsequent genug genutzt werden konnten. Und obwohl man in den letzten 30 Sekunden beim Stand von 23:23 noch einmal im Ballbesitz war und den Siegtreffer hätte erzielen können, kann sich die Mannschaft durchaus über den erkämpften Punkt freuen.

Am kommenden Sonntag gastieren die Kurstädter zu ihrem letzten Auswärtsspiel beim LHC Cottbus II. Anwurf ist am 29 April um 16 Uhr.

Bad Liebenwerda Tor: Oliver Böhme, Philipp Rieger Feld: Franz Henkelmann (1), Tim Preibisch (1), Richard Kasprzak (4), Daniel Brochwitz, Hannes Rabe (7), Patrick Zieris (1), Jonas Schenk (3), Paul Götze (4), Michael Dielefeld (2), Marius Noch

Lübbenau: Marcel Otto (1); Rene Sewald (4); Marian Siebert (2); Thomas Werban; Justin Suhl, Dustin Trenkmann (5); Nicola Kuhlmey (1), Henrik Wahnschaffe (4); Ricky Pätzold, Marius König, Marc-Robin Hiesener (3); Lars Kasper, Tobias Lange (1); Oliver Pipiale (2)