| 02:39 Uhr

Kunstrasen-Duelle und Budenzauber

Die D-Junioren des Senftenberger FC durften sich bereits über einen Turniersieg in der Halle freuen.
Die D-Junioren des Senftenberger FC durften sich bereits über einen Turniersieg in der Halle freuen. FOTO: Marco Kloss/mkl1
Lübben. Turniere unter dem Hallendach für den Nachwuchs und ein vollgepacktes Vorbereitungsprogramm wartet auf die Südbrandenburger Fußballvereine am Wochenende – wenn denn das Wetter bei den Freiluftbegegnungen mitspielt. Marco Kloss / mkl1

Der Spitzenreiter der Landesliga Süd, Grün-Weiß Lübben, hat sich aus der Landesklasse Rot-Weiß Luckau eingeladen und will ab 13 Uhr auf dem Sportplatz Berliner Chaussee weiter die Form testen. Der FSV Brieske/Senftenberg will ebenfalls gegen eine Mannschaft aus der Landesklasse testen und erwartet die spielstarke Mannschaft vom Spremberger SC ab 14 Uhr auf dem Kunstrasen in Brieske.

Der FSV Lauchhammer reist zum Spitzenteam der Kreisoberliga und möchte ab 12 Uhr auf dem Briesker Kunstrasen, bei der dortigen Knappenreserve, einen Erfolg feiern. Auf den Kunstrasen in Finsterwalde weicht die Spielvereinigung aus und hat sich mit dem TSV Schlieben ab 13 Uhr einen starken Gegner aus der Landesklasse eingeladen. Nach dem Mittwochabendspiel reist Eintracht Ortrand erneut nach Elsterwerda und trifft ab 14 Uhr auf die Almkicker aus Friedersdorf. Den ersten Erfolg peilt der FC Bad Liebenwerda im dritten Vorbereitungsspiel an. Ab 13 Uhr geht es auf dem Nebenplatz vom Waldstadion gegen den MTV Wünsdorf, der in der Landesklasse Ost gegen den Abstieg kämpft. Eintracht Lauchhammer testet erst am Sonntag um 14 Uhr in Finsterwalde, wenn es gegen den FC Sängerstadt auf dem Kunstrasen im Stadion des Friedens geht. Die Suche nach einem Spielort für den SV Großräschen und den Senftenberger FC war zum Redaktionsschluss noch offen. Ob und wo die Mannschaften spielen, erfahren die Leser auf Fußball.de.

Nach Bad Liebenwerda und Rot-Weiß Luckau testet Allemannia Jessen in Falkenberg bei der dritten Südbrandenburger Mannschaft. Ab 13 Uhr soll der Ball auf dem Jahn-Sportplatz rollen. Blau-Weiß Lindenau hofft, bei Chemie Schwarzheide antreten zu können und möchte ab 14 Uhr den nächsten Testspielerfolg. Nach Hosena auf den dortigen Kunstrasen weichen Askania Schipkau und Germania Peickwitz aus. Für die Mannschaft aus der Kreisklasse ein echter Gradmesser ab 14 Uhr. Unter Flutlicht geht es beim FSV Groß Leuthen ab 15 Uhr gegen die Landesklassenmannschaft von Union Bestensee.

Auch am Sonntag testen die Mannschaften weiter und in Gröden soll der FC Schradenland ab 14 Uhr in die Partie gegen Saxonia Nauwalde aus der Kreisliga starten. Auf dem heimischen Kunstrasen ist Preußen Elsterwerda zu Gast und hat dem SV Prösen ab 14 Uhr das Heimrecht abgetreten. Auch in Drebkau soll die Vorbereitung beginnen, wenn die TSG Lübbenau ab 13 Uhr zu Gast ist. Um 14 Uhr möchte der SV 1885 Golßen in Baruth bei den dortigen Fichtekickern erfolgreich in die Vorbereitung starten.

Die Hallensaison neigt sich langsam dem Ende zu und der FSV Brieske/Senftenberg hat am Wochenende zu vier weiteren Hallenturnieren geladen. In der Sporthalle Grenzstraße Senftenberg stehen die Turniere der Kleinfeldmannschaften an.

Nach zahlreichen Erfolgen bei Einladungsturnieren in Dresden, Berlin oder im Land Brandenburg haben sich die F1-Junioren des FSV Brieske mit Energie Cottbus, Tennis Borussia Berlin oder dem FSV Luckenwalde namhafte Gegner eingeladen. Neben zwei Gastgebermannschaften sind mit dem FSV Lauta und dem FSV Lauchhammer auch zwei lokale Mannschaften ab 9 Uhr am Ball.

Auch am Nachmittag reisen zu den E1-Junioren starke Gegner. Lok Leipzig, Budissa Bautzen, Stahl Riesa oder der Berliner FC Dynamo wollen den Drittplatzierten der Hallen Landesmeisterschaft den Heimtitel abjagen.

Zum Sonntagvormittag geht es mit sieben Mannschaften um den Titel bei den F2-Junioren. Mit dem Senftenberger FC ist der Stadtnachbar mit vor Ort und will gegen die spielstarken Mannschaften aus Spremberg, Cottbus, Radebeul oder Gröditz bestehen.

Zum Abschluss geht es bei den D1-Junioren um den Titel und der Nachwuchs von Brieske/Senftenberg möchte Revanche nehmen für die Niederlage bei der Kreismeisterschaft, wo Bad Liebenwerda vor den Knappen siegte.