ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:47 Uhr

Knappen ärgern den Brandenburgligaprimus

Brieskes Keeper Paul Ehrlich ist schon in Topform.
Brieskes Keeper Paul Ehrlich ist schon in Topform. FOTO: T. Voigt/FuPa
Cottbus. Landesligist FSV Glückauf Brieske/Senftenberg hat sein erstes Testspiel der Rückrundenvorbereitung gegen Brandenburgligaspitzenreiter VfB Krieschow am Sonntag in Cottbus mit 1:2 (0:2) verloren. Jedoch präsentierten sich die Briesker durchaus als harter Gegner für den klaren Favoriten. Tobias Voigt/FuPa

Zwar hatte der VfB speziell in Durchgang eins mehr Ballbesitz und drückte die Knappen zumeist in die eigene Hälfte, jedoch stand die Hintermannschaft der Gäste insgesamt sehr solide, sodass sich der Favorit bis zur 40. Minute lediglich zwei Großchancen durch Andy Hebler erspielen konnte (25./30.). Dann aber sorgte ein fataler Fehlpass dafür, dass die FSV-Defensive doch noch vor der Pause durchbrochen werden konnte. So kam Felix Angerhöfer infolge des guten VfB-Pressings kurz vor dem Briesker Strafraum an den Ball, schüttelte mit einem satten Antritt seinen Gegner ab und versenkte das Leder im langen Eck (41.). Und der VfB hatte nun Blut geleckt. Denn nur wenige Momente nach dem Führungstreffer zappelte das Spielgerät erneut im FSV-Kasten. Dabei war es diesmal Top-Knipser Andy Hebler, der Brieskes starkem Keeper Paul Ehrlich keine Chance ließ.

In den zweiten 45 Minuten änderte sich die Szenerie etwas. Immerhin präsentierten sich die Gäste nun auch in der Offensive etwas mutiger und erspielten sich auch einige Großchancen. So tauchte unter anderem Philipp Jautze gleich mehrfach gefährlich vor dem VfB-Kasten auf und traf nach einem mustergültig vorgetragenen Konter auch verdientermaßen zum 2:1-Endstand.

Die Briesker Knappen treffen am 4. Februar zu ihrem nächsten Test im Trainingslager in Tschechien auf Roter Stern Leipzig (Landesklasse Nord Sachsen).