ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:36 Uhr

Kira Kölling trumpft ganz groß auf

Die achtjährige Frauendorferin Kira Kölling hat sich beim Turnier in Hohen Neuendorf erstaunlich stark präsentiert.
Die achtjährige Frauendorferin Kira Kölling hat sich beim Turnier in Hohen Neuendorf erstaunlich stark präsentiert. FOTO: Rudolf Fischer/rfs1
Frauendorf. Wieder einmal haben die Frauendorfer Schülerinnen und Schüler in einem großen Ranglisten-Turnier aufgetrumpft. Diesmal ging die Reise der Schüler/Jugend des Landes Brandenburg nach Hohen Neuendorf zum Verbandsranglisten-Qualifikationsturnier im Tischtennis. Rudolf Fischer / rfs1

Von acht Teilnehmern des Frauendorfer SV (FSV) schafften fünf den Sprung zur Verbandsrangliste (VRL). Aber es ging auch darum, eine möglichst gute Platzierung zu erreichen.

Für den ersten Paukenschlag sorgte die achtjährige Kira Kölling (FSV) bei den C-Schülerinnen. Sowohl in der Vor- als auch in der Endrunde ließ sie nichts anbrennen und belegte zur Überraschung aller verlustpunktfrei den ersten Platz. "Mit dem Erfolg habe ich nicht gerechnet. Umso größer ist meine Freude. Weil ich mit Herrn Koch viel geübt habe, konnte ich so gut spielen. Zu Hause spielen wir ebenfalls viel mit dem Papa und meinem Onkel. Auch von ihnen konnte ich viel lernen", sprudelte es aus der glücklichen Kiara heraus.

In gleicher Altersklasse belegte die ein halbes Jahr jüngere Joelle Ly Kleinert vom Cottbuser TT-Team (CTTT) den 5. Platz. Das reichte gerade noch zur Qualifikation für die VRL. Bei den C-Schülern rutschte ebenfalls noch Maddox Gebauer (FCV) als Sechster, sogar ein Jahr jünger als seine Mitstreiter, in den Aufstieg zur VRL. Seinen Vereinskameraden Sten Luca Gurk (7.) und Paul Jeremy Jahn (12.) gelang die Qualifikation nicht. Sarah Behling auf dem 3. und Leonie Lehmann auf dem 4. Platz gelandet (beide FSV) überzeugten bei den B-Schülerinnen. Beide haben mit diesen Ergebnissen die Qualifikation realisiert. Bei den B-Schülern reichte es gerade noch für Janne Richter (FSV), der Platz 6 erkämpfte, den Aufstieg zur VRL zu schaffen.

Hingegen gelang dies dem auf Rang 7 landenden Patryk Oskwarek von der SG Automation 86 Cottbus nicht. Auch Jolie Kleinert (CTTT), allerdings viel jünger als ihre Konkurrentinnen, musste bei den A-Schülerinnen als Neuntplatzierte den Aufstieg abschreiben.

Lea Haupt (CTTT) konnte in der Kategorie Jugend weiter auf ihrer Erfolgswelle reiten. Sie landete in einem sehr starken Teilnehmerfeld diesmal zwar "nur" auf Platz 2. Punktgleich mit der Ersten entschied aber lediglich das etwas schlechtere Satzverhältnis die Platzierung. Auch Lisa Quandt vom STV Germania Neuendorf setzte sich wieder einmal gut in Szene und wurde Vierte. Damit haben beide die Qualifikation geschafft.

Bei der männlichen Jugend hingegen hingen die Trauben für Lennard Richter (FSV) etwas zu hoch. Er musste sich mit einem 11. Rang begnügen.