| 02:38 Uhr

Herzberg träumt vom Aufstieg

Herzberg. Die Herzberger VfB-Fußballer gelten als das Überraschungsteam in der Landesklasse Süd. Trainer Helmut Brenner (Foto: Bock/Fupa) äußert sich im Gespräch mit Sebastian Zieler.

Der Verein ist in Schlagdistanz zur Tabellenspitze. Was ist das Ziel für die restlichen Spiele?
Unsere Liga ist dieses Jahr sehr ausgeglichen. Jedes Spiel ist eng und Ergebnisse hängen oft von Kleinigkeiten ab. Mein Ziel - und ich hoffe auch das Ziel der Mannschaft - ist es, jedes einzelne der kommenden sechs Spiele konzentriert, geduldig und als eine Einheit zu bestreiten. Wenn wir dies beherzigen, dann werden wir unser Ziel, mindestens Vierter zu werden, auch schaffen.

Beschäftigt man sich beim VfB auch mit einem Aufstieg?
Jeder im Fußball, der am Ende eines Jahres mit an der Spitze stehen kann, denkt über einen möglichen Aufstieg nach. So auch wir. Ob ein Aufstieg sportlich realisierbar ist, werden die letzten sechs Spiele klar zeigen. Als motivierter Trainer wünsche ich mir natürlich zum Ende eine Meisterfeier und einen Aufstieg.

Was wünschen Sie sich für den Saisonendspurt?
Verletzungsfreie Spiele, uns lautstark unterstützende Fans, ein gutes Auftreten unserer Mannschaft, konzentrierte Spiele sowie das Erreichen unseres Zieles, mindestens Vierter zu werden.

Das komplette Interview gibt es im Internet bei Fupa Brandenburg.