| 02:38 Uhr

Grün-Weiß Finsterwalde wahrt Rang zwei

Finsterwalde. Nach zuletzt zwei spielfreien Wochenenden hat der BSV Grün-Weiß Finsterwalde mit 25:22 (10:10) beim HC Spreewald II gewonnen und damit Rang zwei in der Handball-Verbandsliga Süd gewahrt. Die mitgereisten Finsterwalder Fans haben dabei für eine tolle Atmosphäre gesorgt und die Auswärtspartie für ihr Team zum Heimspiel gemacht. red/jam

Nach konsequentem Beginn und einer 4:1-Führung verflachte das Spiel der Elbe-Elster-Mannschaft allerdings erst einmal. Viele technische Fehler machten es dem HC Spreewald möglich, immer wieder auszugleichen. Dem 10:10 zur Halbzeit foltge ein sehr umkämpfter zweiter Durchgang, geprägt von vielen Fouls beider Mannschaften. Absetzen konnte sich lange Zeit niemand (15:15). Die Sängerstädter konnte ihre gute Abwehrleistung nicht in gute Angriffe umwandeln, es haperte immer wieder am Torabschluss.

Dank eines zügigen Umschaltspiels in den letzten fünf Spielminuten konnten die Finsterwalder das Spiel aber noch mit 25:22 zu ihren Gunsten beenden. Beim Tabellenachten HSC 2000 Frankfurt (Oder) soll es nun an diesem Samstag eine deutlich verbesserte Leistung geben, wobei der BSV erneut auf eine tolle Unterstützung durch seine Fans hofft.

Finsterwalde: Becker, Neubert - Graß (1 Tor), Scholz (1), Hänneschen (2), Kaßner (3), Langer (3), Naupold (3), Julpe (1), Müller (6), Lenz (1), Görner (2), Biele (2)

Die zweite Vertretung des BSV Grün-Weiß Finsterwalde hat ihr schweres Auswärtsspiel beim leicht favorisierten Elsterwerdaer SV 94 mit 31:28 (17:17) gewonnen. Es war eine spannende Partie, in der Elsterwerda hochmotiviert und äußerst effektiv begann. Die Grün-Weißen konnten in dieser Phase vor allem dank der sehenswerten Treffer von Andreas Paul den Anschluss halten. Und mit einem tollen Tor von Niklas Eichstädt gelang Sekunden vor der Halbzeit der 17:17-Ausgleich. Dieses Momentum nahmen die Finsterwalder mit in Hälfte zwei. Die war hart umkämpft, viele Zeitstrafen inklusive. Das bessere Ende hatten dann die Gäste für sich.

Elsterwerda: Hahn, Wolf, Joh. Kästner - List, Labicki, Heidrich, Wotta (6 Tore), Spillecke (2), Haydeyan 1, Lange (14), Müller (5), J. Kästner, Geppert

Finsterwalde II: Göricke, Bosdorf - Kohl (2), Kaltschmidt, Fiedler (1), Richter (6), Paul (7), Winkler, Kurtz (6), Kühn (7), Eichstädt (2)