| 17:13 Uhr

Handball
Gerechte Punkteteilung im heiß umkämpften Derby

Handball-Landesliga Süd. Bad Liebenwerda und Finsterwalde spielen 27:27.

HC Bad Liebenwerda II – BSV Grün-Weiß Finsterwalde II 27:27 (15:14). Von Anfang an entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel, bei dem sich jedes Tor hart erarbeitet werden musste. Der HC fand mit seinem schnellen Umschalt- und Angriffsspiel besser in die Partie und führte schnell 3:0. Finsterwalde versuchte es im Gegensatz dazu mit ruhigem Aufbauspiel und lange ausgespielten Angriffen.

Beides hatte seinen Reiz und so entwickelte sich ein komplett ausgeglichenes Spiel, bei der die Abwehrreihen ein ums andere Mal beherzt zupackten. Die Seiten wurden bei einer knappen 15:14-HC-Führung gewechselt.

Im zweiten Spielabschnitt dasselbe Bild. Der HC legte vor, Finsterwalde glich immer am Rande des Zeitspiels aus. Ab der 45. Minute verließen die Gäste etwas die Kräfte, und der HC konnte sich erstmals mit drei Toren absetzen. In dieser Phase wurde es mehrmals verpasst, den Sack endgültig zuzumachen. Finsterwalde nahm die Einladung dankend an und blieb immer in Schlagdistanz. In den letzten fünf Minuten unterliefen dem HC einfache technische Fehler und selbst eine Überzahlsituation konnte nicht  klar ausgespielt werden. So gelang Finsterwalde in einem spannenden Spiel am Ende noch der nicht ganz unverdiente Ausgleich. In der nächsten Woche spielt der HC Bad Liebenwerda gegen den Tabellenführer Schöneiche und es wird eine Leistungssteigerung von allen nötig sein, um dem Favoriten Paroli bieten zu können.

Der HC spielte mit: Thomas Arndt (TW), Thomas Große (TW), Marvin Nürbchen (3), Martin Dietrich (6), Friedrich Beyer, Christian Stehli, Markus Karl (8), Fabian Weigl (1), Clemens Ludwig (3), Michael Pulz (2), Toma Jurgk, Steffen Buchner (3), Karsten Krieg (1)