| 02:38 Uhr

Fußball-Pokalfinale in Hohenleipisch

Wie hier in einer Szene aus dem Meisterschaftsspiel vom April 2017 sind auch im morgigen Pokalfinale rassige Torszenen zwischen den alten Rivalen Hohenleipisch und Brieske zu erwarten, gleich wenn sich dann die jeweils zweiten Mannschaften duellieren.
Wie hier in einer Szene aus dem Meisterschaftsspiel vom April 2017 sind auch im morgigen Pokalfinale rassige Torszenen zwischen den alten Rivalen Hohenleipisch und Brieske zu erwarten, gleich wenn sich dann die jeweils zweiten Mannschaften duellieren. FOTO: Frank Thiemig/fte1
Hohenleipisch. Der insgesamt dritte Sieger des Südbrandenburgpokals wird am Samstag, den 24. Juni (Anstoß 15 Uhr), in der traditionsreichen und reizvollen Paarung zwischen Hohenleipisch und Brieske auf dem VfB-Sportgelände ermittelt. Frank Thiemig / fte1

Diese Ansetzung ist immer ein Saisonhöhepunkt und bildet einen würdigen Abschluss der Spielzeit 2016/17, wenn die zweiten Mannschaften beider Vereine zum Finale auflaufen.

Beide Teams kämpfen in der kommenden Saison in der Landesklasse um Punkte gegeneinander, nachdem die Briesker ganz souverän die Kreisoberliga gewonnen haben und verdient aufgestiegen sind. Mit diesem Schwung und der Aufstiegseuphorie reist der FSV an und in Anbetracht der blassen Rückrunde der Hohenleipischer ist der Ausgang der Partie absolut offen. Für Spannung dürfte demnach ausreichend gesorgt sein, wenn der Uebigauer Nico Sehmisch das allerletzte Pflichtspiel der laufenden Saison vor wahrscheinlich großer Kulisse anpfeifen wird.

Den Gastgebern käme für die anschließende Saisonabschlussfeier ein Pokalgewinn vom VfB II natürlich recht, aber das werden die Kicker in Gelb-Schwarz mit aller Macht verhindern wollen.