| 02:39 Uhr

Fußball-Kreisliga: Calau übernimmt die Tabellenspitze

Calau. Nach der Heimpleite gegen Lok Calau rutschte Annahütte auf den dritten Tabellenplatz ab. Die Eisenbahner sind neuer Spitzenreiter, die ebenso wie Groß Beuchow als neuer Tabellenzweiter, vom Patzer der Annahütter profitierten. hys1

Beide Spreewälder Teams haben zudem noch ein Spiel weniger absolviert. In der Torjägerliste schloss Maik Grünwald (Groß Beuchow) zu Markus Penz (Annahütte) mit jetzt jeweils 17 Treffern auf. Michael Bieberstein (Lok Calau) rangiert nach seinem Viererpack in Annahütte jetzt mit 16 Toren auf Platz drei.

SV Calau - VfB Klettwitz 2:2 (0:2)

SR: Günter Jammasch (Lieberose). Tore: 0:1 Chris Meyer (40.), 0:2 Christian Most (45./FE), 1:2 Dennis Hille (47./FE), 2:2 Luis Friebel (77.). Gelb/Rot: 64. Franz Lehnigk (Klettwitz). Z: 40.

Die beiden Tabellennachbarn lieferten sich ein Duell auf Augenhöhe, in dem die Lila-Weißen zum Ende der ersten Halbzeit zwei Standards zur komfortablen Pausenführung nutzten. Doch die Heimelf konnte schon kurz nach dem Seitenwechsel verkürzen und ließ dem VfB fortan nur noch wenige Möglichkeiten. Vor allem nach der Ampelkarte drängten die Calauer, und die Klettwitzer Defensive war nun stark gefordert.

SV Grün-Weiß Lübben II - Meuroer SV 0:0

SR: Wilfried Fechner (Lübben). Tore: Fehlanzeige. Z: 28.

Bei schweren Bodenverhältnissen entwickelte sich über weite Strecken eine sehr zerfahrene Partie, die keinen Sieger verdient hatte.

FSV Empor Hörlitz - SG Grün-Weiß Groß Beuchow 0:4 (0:1)

SR: Uwe Tondera (Lauchhammer). Tore: 0:1 Ron Herrmann (25.), 0:2 Maik Grünwald (83.), 0:3 Stefan Müller (87.), 0:4 Dino Pschipsch (90.+1/FE). Z: 25.

Groß Beuchow war im ersten Spielabschnitt die klar dominierende Mannschaft. Innerhalb einer Viertelstunde traf man drei Mal nur den Pfosten. Im zweiten Durchgang kam Hörlitz besser in die Partie und traf ebenfalls einmal nur das Gebälk. Die Empor-Elf konnte auch weitere Chancen nicht nutzen und wurde zum Ende der Partie vom neuen Tabellenzweiten eiskalt ausgekontert.

SV Grün-Weiß Annahütte - 1. SV Lok Calau 2:4 (1:1)

SR: Andreas Herbrig (Bad Liebenwerda). Tore: 0:1 Michael Bieberstein (4.), 1:1 Alexander Krüger (43./FE), 2:1 Sebastian Schneider (61.), 2:2, 2:3, 2:4 Michael Bieberstein (75., 82., 86.). Z: 160.

Auf beiden Seiten gab es einige Möglichkeiten, die aber ungenutzt blieben. Nach der Pause erhöhten die Grün-Weißen den Druck und kamen zur Führung. Danach kam jedoch die Lok immer mehr auf Touren und die Gastgeber langsam unter die Räder. Bieberstein schoss mit einem lupenreinen Hattrick und insgesamt vier Treffern die tapfer kämpfende Heimelf am Ende im Alleingang ab.

Kreisliga West: Nachholspiel: SV Eintracht Lauchhammer II - SV Lok Uebigau 2:4 (1:3)

SR: Steffen Meinel (Hoyerswerda). Tore: 1:0 Toni Fiedler (13.), 1:1 Danny Janischewsky (23.), 1:2, 1:3 Denis Lademann (37., 39.), 1:4 Christoph Timmel (76.), 2:4 André Staacke (90.). Z: 28.

Die Eintracht ging verdient in Führung und hätte auf 2:0 erhöhen können. Doch völlig unverständlich stellten die Gastgeber danach das Fußballspielen ein.

1. Kreisklasse Süd: Nachholspiel: Hohenbockaer SV - SV Glückauf Kleinleipisch 5:1 (2:0)

SR: Peter Schadewald (Klettwitz). Tore: 1:0 Sebastian Neumann (13.), 2:0 André Schrock (20.), 2:1 Kai Philipp Schulz (55.), 3:1 André Schrock (59.), 4:1 Danilo Büttner (67.), 5:1 Nikita Bondarcuk (84.).

2. Kreisklasse, Staffel B: BSG Chemie Schwarzheide II - SV Blau-Weiß Lindenau II 3:0 (1:0)

SR: Klaus Lubetzki (Lauchhammer). Tore: 1:0 Glatz (28.), 2:0, 3:0 Weslowski (65., 77.).