ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:37 Uhr

Finsterwalder mit deutschem Rekord

Trefferauswertung an den Scheiben.
Trefferauswertung an den Scheiben. FOTO: Verein
Babben. 68 Sportler aus 16 Vereinen gingen in Babben bei den Landesmeisterschaften des Brandenburger Bogensportverbandes im Scheibenschießen an den Start. Vier unterschiedliche Entfernungen mussten dabei bewältigt werden. Wolfgang Materne

Die Herren schossen auf 90, 70, 50 und 30 Meter, die Damen, Senioren sowie Jugendliche zwischen 70 und 20 Meter. Insgesamt wurden auf 23 Scheiben Landesmeister in 36 unterschiedlichen Alters- und Bogenklassen ermittelt.

Viele waren Einzelstarter, so auch Lukas Lehnig, der bei einem Gesamtergebnis von 1354 Ringen einen deutschen Rekord auf der 50-m-Distanz (341 R. von 360 möglichen) aufstellte und damit zum Mannschaftssieg der Compoundschützen des BSV Grün-Weiß Finsterwalde (3988 Ringe) den besten Beitrag leistete. Jens Hagenbruch (1316 R., 2. Platz Herren) und Carsten Materne (1318 R. ü45-Einzelsieger) komplettierten den Mannschaftserfolg. Landesmeistertitel aus unserer Region errangen auch Marie Eichhorn (244 R., u10w Recurve, SV Glückauf Kleinleipisch), Lisa Hentschke (1064 R., u17w Compound), Manuela Materne (1194 R. Damen Compound, beide Finsterwalde) und Fred Steinigk (1209 R. Herren ü65 Recurve, TSG Lübbenau).

Die Ausrichtung dieser Meisterschaft war der zweite große Höhepunkt nach dem 40. Sängerstadtpokal des BSV Grün-Weiß Finsterwalde und stellte wegen der hohen Teilnehmerzahl den Verein vor hohe Anforderungen in der Organisation, der technischen Ausrüstung und der Versorgung.

Die Platzkapazität musste bis zum letzten Zentimeter ausgenutzt werden und viele Helfer waren von früh um sieben bis abends 20 Uhr im Einsatz. Der Wettergott hatte ein Einsehen, trotz vieler dunkler Wolken schickte er nur einmal einen Regenguss und das während einer Umbauphase.

Medaillenbehangen verließen viele Bogenschützen nach der Siegerehrung gegen 19.30 Uhr zufrieden den schön gelegenen Babbener Platz.

In der Mitte die 1. Mannschaft des BSV Grün-Weiß Finsterwalde (Lehnig, Hagenbruch, C. Materne), links Schwedt (grüne Trikots), rechts die 2. Mannschaft von Grün-Weiß (K. u. S. Ohme, P. u. M. Materne).
In der Mitte die 1. Mannschaft des BSV Grün-Weiß Finsterwalde (Lehnig, Hagenbruch, C. Materne), links Schwedt (grüne Trikots), rechts die 2. Mannschaft von Grün-Weiß (K. u. S. Ohme, P. u. M. Materne). FOTO: Verein