| 02:38 Uhr

"Finale als Lohn der harten Arbeit"

Brieske-Trainer Jens Schubert
Brieske-Trainer Jens Schubert FOTO: Kloss/mkl1
Senftenberg. Als Zugabe bezeichnet Brieske-Trainer Jens Schubert das Pokalfinale. Gewinnen will er natürlich trotzdem. fte1

Herr Schubert, was bedeutet Ihnen dieses Endspiel?
Schubert Eine besondere Bedeutung hat das Spiel nicht. Unser Fokus lag auf der Kreisoberliga und wir hoffen, die Saison erfolgreich abzuschließen. Dieses Finale ist ein Teil vom Lohn der harten Arbeit über die Saison hinweg, die natürlich mit zwei Titeln überragend wäre.

Was zeichnet Ihr Team aus?
Schubert Teamgeist, Einsatzwillen und Leidenschaft. Gerade in der schweren Zeit mit personellen Engpässen war die Zusammenarbeit mit der ersten Mannschaft oder den A-Junioren sehr gut. Wir stehen im Verein zusammen und haben alle dasselbe Ziel. Durch den Einbau der Nachwuchskräfte schaffen wir es, auch unsere erfahrene Mannschaft zu verjüngen.

Was ist Ihnen aus bisherigen Pokalspielen besonders haften geblieben?
Schubert Neben dem Glück im Elfmeterschießen in Schönwalde, war die überragende Leistung gegen die Landeklassenmannschaft vom TSV Schlieben im Halbfinale prägend. Mit Leidenschaft und Einsatz kaufte man dem Favoriten den Schneid ab und war beim 3:0 nie in Gefahr, auszuscheiden. Dies war unerwartet und umso schöner.

Wer ist Ihr Favorit auf den Pokalsieg?
Schubert Als Gastgeber und höherklassige Mannschaft ist der VfB Favorit auf den Titel. Wir wissen, dass die Fans vom VfB ein Faustpfand ihrer Mannschaft sind und damit gehen wir als Underdog in das Spiel. Mit dieser Rolle kommen wir aber gut zu Recht und hoffen natürlich auch auf zahlreiche Anhänger für unsere Knappen.

Darf man bei einem Briesker Pokalsieg ein bestimmtes Ritual oder eine Wetteinlösung erwarten und haben Sie Sieger-T-Shirts oder Ähnliches mit im Gepäck?
Schubert Wir haben nichts geplant, sehen die Saison mit Kreismeisterschaft und Pokalfinale schon als großen Erfolg. Dazu spielte unsere erste Mannschaft eine sehr gute Serie, sodass wir in Brieske auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Dazu brauchen wir keine T-Shirts oder Rituale, sondern trinken darauf dann lieber ein frisch Gezapftes in unserer Sportgaststätte in Brieske.

Mit JENS SCHUBERT sprach Frank Thiemig