ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:19 Uhr

Kegeln
ESV-Damen verpassen den Auswärtssieg

Elsterwerda. Am 5. Spieltag der 2. Bundesliga Nord/Ost haben die Kegeldamen des ESV Lok Elsterwerda beim Hohnstädter SV mit 3:5 (3164:3235) verloren. Der Start verlief für die ESV-Mädels nach Plan. Cindy Peters (497) hielt ihre Gegenspielerin in Schach, hatte in ihrem Match allerdings das Nachsehen.

Zeitgleich nahm Vivian Dauer (531/ 1 MP) Hohnstädt den ersten Mannschaftspunkt ab.

Der Mitteldurchgang zeigte sich kämpferisch. Veronique Lanzke (551/ 1 MP) und Jana Krüger (523/ 1 MP) dominierten ihre Spiele nach zwei Sätzen deutlich. Der Auswärtssieg war greifbar. Silvia Harnisch (506) und Aileen v. Reppert (556) sollten den Erfolg perfekt machen. Beide hielten stark gegen das Hohnstädter Schlussduo an. Immer wieder wechselten die Führungen. Auch ein Unentschieden war möglich. Doch dann setzte Hohnstädt zum finalen Spielzug an und spielte sich auf der Schlussbahn davon.