ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:39 Uhr

Erfolg für das Ziel Klassenerhalt

Hohenbocka. Der Hohenbockaer SV "grün-gelb" II hat sich in der Classic-Kegeln Landesliga der Männer gegen den KSV Schipkau mit einem Gesamtergebnis von 3060:2872 und 7:1 Punkten durchgesetzt und damit einen wichtigen Erfolg im Kampf um den Klassenerhalt eingefahren. Hohenbocka in der Tabelle ganz unten und Schipkau mit drei Punkten Abstand davor – mit dieser Ausgangslage hatte sich der Gastgeber fest einen Erfolg vorgenommen, soll doch der Klassenerhalt unbedingt aus eigener Kraft realisiert werden. Bernhard Neumann

Dass es der Hohenbockaer SV damit auch ernst meint, bewies mit einer hervorragenden Leistung gleich zu Beginn Sven Dabrowski 538/3. Unter viel Beifall überschritt er seine Grenze und zeigte seinem Gegenspieler Oliver Ducke 495/1 diesmal die Grenze auf. Dies gelang jedoch Siegmar Wukasch 463/1,5 so nicht, da sein Gegenspieler Frank Franzek 500/2,5 den Punkt für die Gäste holte.

Ermutigt von diesem Auftakt, übernahm nun die Kugel René Wukasch 503/3 und konnte sich damit gegen Uwe Hermann 469/1 durchsetzen. Wenn auch mit einem knappen Ergebnis, gelang es Steffen Wukasch 502/2, seinen Gegenspieler Maik Pfündner 493/2 zu bezwingen.

Zwei weitere MP hatte Hohenbocka damit realisiert und für den bevorstehenden Schlussdurchgang waren die Voraussetzungen mit 3:1 und einem Vorsprung von 49 Kegel für den möglichen Erfolg realistisch.

Remo Hanusch 532/4 dominierte von Beginn an und setzte sich ungefährdet gegen Dirk Hoffmann/Hultreich Baum (E) 432 durch. Überzeugend spielte auch Mario Paulick 522/2 gegen Mathias Baum (E) 483/2.