ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:56 Uhr

Kegeln
Elbe-Elster-Auswahl gewinnt Turnier mit Bahnrekord

 Die Elbe-Elster-Mädchen konnten ihr Turnier gewinnen, die Jungs hatten etwas Pech und wurden Dritter. 
Die Elbe-Elster-Mädchen konnten ihr Turnier gewinnen, die Jungs hatten etwas Pech und wurden Dritter.  FOTO: Dieter Bäckta
Arnsdorf. Landesvereinsmeisterschaft der AK U14 in Arnsdorf.

Mit einer überzeugenden Mannschaftsleistung und einem neuen Mannschaftsbahnrekord gingen die Mädchen des KSKV Elbe Elster in Arnsdorf als Turniersieger der Landesvereinsmeisterschaft von den Bahnen.

Schon im ersten Durchgang mit Thea Opitz (464 Kegel, Elsterwerda) und Hanna Golda (488 Kegel, Uebigau) gingen die Mädels vom Elbe-Elster-Kreis überraschend klar in Führung. Die favorisierte Mannschaft vom MOL-Kreis, die in der Tabelle auf dem ersten Platz steht, hatte so ihre Mühe mit den Bahnen. Auch im finalen Durchgang mit Emelie Zurawski (434 Kegel, Falkenberg) und Sofie Roch (486 Kegel, Uebigau) konnte der KSKV Elbe-Elster mit guten Leistungen überzeugen und gewann überraschend das dritte Turnier der LVM. Ersatzspielerinnen waren Lea Daniel (Falkenberg) und Sophie Richter (Falkenberg).

Etwas Pech hatten die Jungs vom KSKV EE, die am Ende den dritten  Platz belegten. Denn zum Turniersieg fehlten ihnen gerade mal 13 Kegel und zum zweiten Platz drei Kegel. Die Mannschaft spielte mit Elias Schulze (425 Kegel, Beyern), Jonas Barz (448 Kegel, Herzberg), Luis Hofmann (422 Kegel, Falkenberg) und Florian Mohr (430 Kegel, Elsterwerda). Ersatzspieler waren Leonard Schönitz (Elsterwerda) und Richard Schneider (Zeischa).

Das finale Turnier findet am 24. Februar in Haidemühl statt. Besondere Spannung ist bei den männlichen Akteuren zu erwarten, denn mit dem KSKV EE, KFV OSL und dem KFV MOL stehen mit jeweils neun Punkten gleich drei Mannschaften an der Tabellenspitze. Eines ist klar: Wer das abschließende Turnier gewinnt, ist Landesmeister 2019 und fährt zu den Deutschen Jugend Meisterschaften nach Ludwigshafen.