| 11:28 Uhr

Handball Brandenburgliga Männer
Bad Liebenwerda verliert auswärts

Mit 29:34 unterliegt der HC beim Aufsteigerduell beim SV Berolina Lychen.

SV Berolina Lychen - HC Bad Liebenwerda 34:29 (15:9) Die Gastgeber waren eine gänzlich unbekannte Mannschaft für die Kurstädter, wobei man sich gegen den ebenfalls erst diese Saison aufgestiegenen SV durchaus Chancen zum Punktgewinn erhoffte. Es sollte jedoch anders kommen.

Zu Beginn der Partie waren Tore vorerst als Mangelware zu sehen. Die Torhüter auf beiden Seiten konnten sich durch zahlreiche Paraden auszeichnen, wobei Lychen mit drei Toren in Folge den deutlich besseren Start erwischte. Liebenwerda stand sich mit einigen voreiligen Abschlüssen, die am Keeper oder dem Torgehäuse hängen blieben, selbst im Weg. Mit einigen Positionswechseln konnte der HC endlich häufiger erfolgreiche Angriffe ausspielen und so bis zur Halbzeit nicht noch weiter ins Hintertreffen gelangen.

Angetrieben von der Motivationsrede des Trainergespanns Große/ Holling stemmte sich Bad Liebenwerda nach Wiederanpfiff gegen die Hausherren. Man agierte vor dem Tor treffsicherer. Zehn Minuten vor Spielende kamen die Kurstädter durch eine stark offensive Abwehr und drei Tore in Folge dann sogar noch einmal auf vier Zähler heran, wobei auch dieser Lauf nach Zeitstrafe gegen den HC und Timeout der Heimmannschaft ein jähes Ende fand. Folglich verlor man diese faire Begegnung mit 34:29, nachdem man den Start verschlief und später keinen wirklichen Zugriff mehr auf das Spiel gewinnen konnte.

Bad Liebenwerda: Oliver Böhme (Tor), Philipp Rieger (Tor), Tim Preibisch (2), Richard Kasprzak (1), Daniel Brochwitz (7), Hannes Rabe (9), Patrick Zieris (3), Jonas Schenk (2), Paul Götze (3), Michael Dielefeld, Marius Noch (1), Fabian Weigl (1)