ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:28 Uhr

Handball
Bad Liebenwerda in Spiellaune

Handball-Landesliga. HC Bad Liebenwerda – SV Eintracht Ortrand 36:29 (18:14) Schnell geriet der Gastgeber mit 2:4 in Rückstand und tat sich vor allem im Angriff sehr schwer. Es fehlten die Power und der Druck auf die Abwehr.

In der Abwehr erkämpfte man sich dann aber wichtige Bälle und kam durch gute Konter besser ins Spiel. Das tat gut und fortan kam man auch im Angriff vor allem im Rückraum besser ins Spiel. Das Ortrander Spiel war hingegen zunehmend ausrechenbarer und auf ein bis zwei Spieler aufgebaut. Mit einer verdienten 18:14-Führung ging es in die Halbzeit. Nach dem Wechsel überraschte man die Ortrander Abwehr immer wieder mit schönen Spielzügen und nicht nachlassender Laufbereitschaft. Beim 29:19 nach 45 Minuten führte die HC-Reserve zum ersten Mal zweistellig und das Spiel war praktisch entschieden. In der Folgezeit leistete man sich die eine oder andere Unkonzentriertheit zu viel und Ortrand konnte dadurch bis zum 36:29-Endstand etwas Ergebniskosmetik betreiben.

Der HC spielte mit: Florian Wendt (TW), Christian Tippelt (TW), Sebastian Tiews (TW), Martin Dietrich (9), Christian Stehli, Markus Karl (7), Fabian Weigl (1), Pascal Simon (2), Clemens Ludwig (3), Michael Pulz (8), Steffen Buchner (5), Karsten Krieg (1)