ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:38 Uhr

Bad Liebenwerda hat den Titel so gut wie sicher

Bad Liebenwerda. Am 17. Spieltag der Handball-Verbandsliga der Männer hat der HC Bad Liebenwerda die TSG Lübbenau 63 II mit 29:19 (12:8) besiegt. Frank Henkelmann

Im ersten Spielabschnitt legte der HC sofort vor, setzte sich relativ schnell mit drei Toren ab und konnte im weiteren Spielverlauf bis auf 12:6 erhöhen. Zum Ende der ersten Hälfte schwächelten die Kurstädter deutlich, aber schafften es dennoch, mit einer 12:8-Führung in die Halbzeitpause zu gehen.

Zur zweiten Halbzeit gelang es dem HC Bad Liebenwerda, sich weiter Tor für Tor abzusetzen. In der Abwehr ließ man weiterhin wenig zu und im Angriff wurde nun konsequenter vor dem Tor agiert. Somit gewann der HCL verdient mit 29:19. Durch die zeitgleiche Niederlage des größten Konkurrenten aus Finsterwalde steht der HC Bad Liebenwerda fünf Spieltage vor Meisterschaftsende fast als Meister fest.

Für Bad Liebenwerda spielten: Tor: Oliver Böhme, Philipp Rieger, Feld: Franz Henkelmann (1), Martin Dietrich (1), Tim Preibisch (1), Richard Kasprzak (2), Daniel Brochwitz (6), Hannes Rabe (7), Patrick Zieris, Jonas Schenk (2), Michael Pulz (3), Michael Dielefeld (2), Marius Noch (4), Fabian Weigl