| 02:38 Uhr

30 Medaillen und den Mannschaftssieg geholt

Das erfolgreiche "Ippon"-Team Kirchhain/Finsterwalde.
Das erfolgreiche "Ippon"-Team Kirchhain/Finsterwalde. FOTO: Lichan
Großräschen. Über 100 Teilnehmer aus acht Sportvereinen traten beim offenen Sumo-Turnier des Judoclub Großräschen an. Mit 26 Kämpfern stellte der Judoverein "Ippon" Kirchhain/Finsterwalde auch in diesem Jahr wieder die neben den Gastgebern größte Mannschaft. André Lichan

Am Ende des Turniers konnte jeder mit mindestens einer Medaille oder Urkunde nach Hause fahren. Sechs Gold-, zehn Silber- und 14 Bronzemedaillen sowie zwei fünfte Plätze waren die Ausbeute.

Die erfolgreichsten Kämpfer waren Jasmin Richter, Martin Struzik und Hassan Yousef mit jeweils einer Gold- und einer Silbermedaille, Marie Kaiser mit zwei Silbermedaillen, Toni Garlich mit Silber und Bronze sowie Mamad Yousef mit zweimal Bronze. Weitere Goldmedaillen erkämpften Emily Zierenberg, Alina Jäger und Charlotte Hoffmann. Auf einen zweiten Platz kämpften sich Wolke Fiebiger, Lea Wienecke, Irma Friedrich und Lisa Stahn. Auf dem Bronzetreppchen standen Richard Hoffmann, die Zwillinge Ole und Janne Mayer sowie James und Joules Schwaderlapp, Tamino Krombholz, Luca Ballnat, Elias Menschner, Vanessa Wolf sowie bei den Männern Steffen Richter. Eine Urkunde gab es für Tina Ruben und Rick-Merlin Jähnig. Diese Spitzenleistungen brachten den Ippon-Judokas den Sieg in der Mannschaftswertung.