| 02:38 Uhr

22 Podestplätze für Senftenberger Schwimmer

Die Senftenberger Masters erzielten eine durchweg positive Bilanz.
Die Senftenberger Masters erzielten eine durchweg positive Bilanz. FOTO: Verein
Senftenberg. Beim 14. Sprintcup in Rostock zeigten Starter aus 24 deutschen und schwedischen Vereinen in der Rostocker Neptunschwimmhalle spannende Läufe über die Distanzen 50 m und 100 m. Ulf Riska / urk1

Für das Senftenberger Mastersteam endete diese Veranstaltung mit einer Erfolgsbilanz.

Den Auftakt dafür lieferte mit dem 1. Platz die 4 mal 50 m Lagenstaffel in der Besetzung Ingo Franke, Udo Just, Peter Domaschke und Ulf Riska. Podestplatzierungen erzielten weiterhin mit einem weiteren 1. Platz die 4 mal 25 m Lagenstaffel in der Besetzung Katleen Steffen, Dietlind Urban, Ulf Riska, Hans-Henning Stoeck, die 4 mal 50 m Freistilstaffel mit einem Platz 2 in der Besetzung Ulf Riska, Udo Just, Peter Domaschke, Ingo Franke sowie ebenfalls mit dem 2. Platz die 4 mal 25 m Freistilstaffel in der Besetzung Hans-Henning Stoeck, Katleen Steffen, Elke Kalz, Peter Domaschke.

Doch nicht nur in den Mannschaftswettbewerben, sondern auch in den Einzelwettbewerben erschwammen die Seestädter durchweg Podestplätze: Katleen Steffen gewann den 1. Platz in 50 m Schmetterling und den 2. Platz 50 m Rücken; Dietlind Urban holte den 3. Platz 50 m Brust; Elke Kalz gewann Platz 2 jeweils über 50 m Rücken, 100 m Lagen und 100 m Rücken. Weitere Ergebnisse: Ingo Franke: 2. Platz 50 m Rücken, 3. Platz 100 m Freistil und 50 m Freistil; Udo Just: 1. Platz 50 m Brust, 3. Platz 50 m Freistil; Peter Domaschke: 2. Platz 50 m Schmetterling und 50 m Freistil; Hans Henning Stoeck: 1. Platz 50 m Freistil, 2. Platz 50 m Brust und Ulf Riska: 2. Platz 100 m Lagen, 3. Platz 100 m Brust und 100 m Freistil.