Wie Gabriele Lehmann vom Vorstand informiert, ist dieser Tag Teil einer bundesweiten Offensive des Deutschen Turner-Bundes mit den Landesturnverbänden. Kooperationspartnerin ist die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung mit ihrer Initiative „Kinder stark machen“. Ziel ist es, die wichtigen motorischen Grundfertigkeiten der drei- bis zehnjährigen Mädchen und Jungen zu fördern. Dazu gehören das Laufen, Werfen, Schwingen, Hangeln, Rollen und Drehen um alle Körperachsen. Die Kinder werden an Stationen unter anderem hüpfen, balancieren und springen.