ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:28 Uhr

Spannendes Duell mit einem Unentschieden am Ende

Handball, Landesliga/SW, Männer. Am Samstag empfing die zweite Männermannschaft des HCL die Vertretung des TSV Germania Massen. Diese Begegnung versprach, spannend und spielstark zu werden. red/Sehring

Den Torreigen eröffneten die Kurstädter. Sie konnten sich schnell mit vier Toren absetzen. Ein Grund dafür war eine gute Abwehrleistung auf Seiten des HC. Im Angriffsspiel der Kurstädter zeigten sich jedoch erneut viele Defizite, da klare Chancen wiederum leichtfertig vergeben wurden. Nur einigen Paraden von Schlussmann Göran Sehring war es zu verdanken, dass die Massener nicht in Führung gehen konnten. Zum Ende der ersten Halbzeit wurde auch die Heimdeckung wieder löchriger, weshalb man den Vier-Tore-Vorsprung einbüßte. So konnte Bad Liebenwerda nur mit einem 13:12 in die Kabine gehen.Auch in der zweiten Hälfte ging es wieder heiß zur Sache. Keine der beiden Mannschaften wollte sich geschlagen geben. Es war ein ständiges Hin und Her. Obwohl es dem HCL auch in dieser Halbzeit erneut gelang, sich mit vier Toren abzusetzen, war dies nicht von langer Dauer. Hierzu trugen ein paar schnelle Konter bei, die erfolgreich abgeschlossen wurden. Dank konzentrierter Abwehrarbeit sowie besserer Chancenverwertung konnten die Gäste den Rückstand aber wieder verkürzen und zeitweise in Führung gehen.Insgesamt war es ein ausgeglichenes Spiel. Der Sieg war zum Greifen nah, dennoch gab es am Ende ein Unentschieden. Nächste Woche geht es für den HC nach Lübbenau. Massen spielt daheim gegen Senftenberg. red/Sehring