| 02:41 Uhr

Sonderberatung für Firmen und Gründer in Liebenwerda

Bad Liebenwerda. Zum alljährlichen Sonderberatertag für Unternehmer und Existenzgründer am 13. Juni lädt Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus, Geschäftsstelle Herzberg, mit der Regionalen Wirtschaftsförderungsgesellschaft Elbe-Elster mbH und der Investitionsbank des Landes Brandenburg ein. red/mf

Zeit für die Beratungen ist zwischen 10 und 16 Uhr im Bürgerhaus Bad Liebenwerda, Burgplatz 1.

Existenzgründer, Investoren und Unternehmer der Region Elbe-Elster erhalten individuelle Beratungen zu Förder- und Finanzierungsfragen sowie Auskünfte zu folgenden Themen: Existenzgründung, Unternehmensnachfolge und Unternehmensführung. Es informieren Mitarbeiter der IHK Cottbus, der Handwerkskammer Cottbus und der Regionalen Wirtschaftsförderungsgesellschaft. Die Ansprechpartner zu Finanzierungs- und Förderprogrammen kommen von der Sparkasse Elbe-Elster, der Volksbank Elsterland eG und von der Investitionsbank des Landes Brandenburg. Vertreter des Wirtschaftsministeriums stellen den "Mikrokredit Brandenburg" vor.

Das Regionalmanagement der Lokalen Aktionsgruppe Elbe-Elster präsentiert das Förderprogramm Leader, das im ländlichen Raum wirtschaftliche Vorhaben und unternehmerische Investitionen unterstützt.

Zur Förderung von Weiterbildung und Qualifizierung von Unternehmensmitarbeitern berät die Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB). Fragen zur gesetzlichen Krankenversicherung beantworten zwei Berater der Barmer. Weitere Informationen und Anmeldung bei Stefanie Richter, IHK-Geschäftsstelle Herzberg, unter Telefon 0355 3653302 oder E-Mail an richter@cottbus.ihk.de. Interessenten können auch persönlich in der Geschäftsstelle Beratungstermine erhalten. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.