ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:49 Uhr

Die außergewöhnliche „Musikstunde“
Sommer-Saiten-Fest am Elsterschloss

Blick auf Elsterwerdas Elsterschloss. Im Park gibt es an zwei Wochenenden hintereinander besondere Konzerte.
Blick auf Elsterwerdas Elsterschloss. Im Park gibt es an zwei Wochenenden hintereinander besondere Konzerte. FOTO: Horst Paulick
Elsterwerda. Es ist eine schöne, fast familiäre Tradition – das Sommersaitenfest am Sonnabend, 30. Juni, im Park des Elsterwerdaer Elsterschloss-Gymnasiums. Organisiert wird es von den Musikschullehrern Christoph Groß und Jörg Hecht, die in der Gitarrenabteilung an den Musikschulstandorten in Bad Liebenwerda und Elsterwerda arbeiten. Von Frank Claus

Locker mehr als 200 Schüler werden dort gegenwärtig von fünf Lehrern unterrichtet. Um 17 Uhr beginnt das Fest, zudem die meisten Besucher eine Decke oder Stühle sowie das dazugehörige Picknick mitbringen. Höhepunkt ist ein gemeinsamer Auftritt aller Gitarrenspieler. Zwischendrin werden zwei Musikschulbands für Unterhaltung sorgen. Vormerken! Bereits eine knappe Woche später gibt es am Elsterschloss den nächsten Höhepunkt, nämlich Rock am Schloss am 6. Juli ab 18 Uhr. Mit dabei sind die Bands „Grauzøne“, „Rainer Zufall“, die Popcombo „Flaming Hearts“ (Gewinner des enviaM-Förderpreises), die Jazzcombo, das Duo „White Sisters“, das Vocal Harmony Project „Future Voices“, der Popchor sowie viele Sängerinnen und Sänger in Begleitung der Lehrer-Schüler-Band „Abgekupfert“.