ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:18 Uhr

Singende Vampire tanzen in Bad Liebenwerda

envia-Kommunalberater Hartmut Brand, Fördervereinsvorsitzende Petra Wendt, Bürgermeister Thomas Richter und Schulleiter Hartmut Schmidt mit Mitwirkenden des Musicals. Seit der Erstauflage der Sponsoringfibel 2007 wurden bereits mehr als 3000 Projekte (2016: 355 Projekte) mit mehr als 3,2 Millionen Euro unterstützt.
envia-Kommunalberater Hartmut Brand, Fördervereinsvorsitzende Petra Wendt, Bürgermeister Thomas Richter und Schulleiter Hartmut Schmidt mit Mitwirkenden des Musicals. Seit der Erstauflage der Sponsoringfibel 2007 wurden bereits mehr als 3000 Projekte (2016: 355 Projekte) mit mehr als 3,2 Millionen Euro unterstützt. FOTO: Karsten Bär
Bad Liebenwerda. 35 Schauspieler und Sänger und dazu vor und hinter den Kulissen 25 Maskenbildner, Bühnenbauer, Beleuchter, Garderobenhelfer: Das Musicalprojekt der Reiss-Oberschule Bad Liebenwerda ist eine große Nummer und Publikumsmagnet. Frank Claus

Für die beiden Veranstaltungen am 6. und 7. Juli ab 19 Uhr im Bürgerhaus in Bad Liebenwerda gibt es nur noch Restkarten.

Der Energiedienstleister enviaM stellt für den "Ball der Vampire" 1000 Euro unter dem Motto "Musik machen" im Rahmen der Sponsoringfibel von enviaM und MITGAS zur Verfügung. Gestern hat enviaM-Kommunalbetreuer Hartmut Brand den Sponsoringvertrag an die Musical-Organisatoren Ramona Votapek und Annett Paul im Beisein von Bürgermeister Thomas Richter, übergeben.

"Ich bin sehr stolz auf die jungen Talente in unserer Region. Es freut mich, dass sich die Schülerinnen und Schüler in so hohem Maße für unsere Stadt engagieren und ihre Kreativität zum Besten geben", sagt Thomas Richter. Die Sponsoringfibel von enviaM und MITGAS richtet sich an Städte und Gemeinden, Vereine und Initiativen sowie Kindergärten und Schulen im Grundversorgungsgebiet der beiden Energiedienstleister. Welche Projekte gefördert werden, entscheidet eine Jury aus Vertretern der enviaM-Gruppe und den Kommunen.