| 17:50 Uhr

Sieg gegen Potsdam beendet das Zittern

Brandenburgliga, Männer. Die Vorzeichen des Spieltages in Elsterwerda lieferten Rechenkünstlern genug Stoff, um mögliche Szenarien zu entwickeln. red/blu

Fünf Punkte waren für den ESV das Ziel, um die Klasse zu halten.

Nach der 22:25-Niederlage im 1. Satz gegen den VC Potsdam Waldstadt 2 wackelten die Elsterwerdaer auch im 2. Durchgang und lagen beim 19:21 hinten.

Es war genau die Zeit, in der die Heimspielatmosphäre zum Tragen kam. Jeder Ballwechsel wurde vom Publikum lautstark begleitet. Beim 24:22 gab es den ersten Satzball des Gastgebers. Das stehende Publikum konnte kurz darauf auch den ersehnten ersten Satzerfolg des Tages feiern. Nun ging alles ein Stück leichter. In Satz drei gab es lediglich beim 1:2 einen Rückstand (25:17). Elsterwerda ließ sich die Siegchance nun nicht mehr nehmen.

Der 25:16-Satz- und 3:1-Spielsieg bedeutete bei der gleichzeitigen Niederlage der Netzhoppers Königs Wusterhausen den erhofften vorzeitigen Klassenerhalt auf Platz sieben.