ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:57 Uhr

Zweite Auflage in Hirschfeld
Senioren des Schradenlandes feiern wieder gemeinsam

Spielleute des Hirschfelder Spielmannszuges begeisterten die Senioren des Schradens mit ihren Darbietungen.
Spielleute des Hirschfelder Spielmannszuges begeisterten die Senioren des Schradens mit ihren Darbietungen. FOTO: Wolfgang Kniese
Hirschfeld. Für beste Stimmung sorgen beim zweiten Seniorennachmittag des Amtes viele Mitglieder Hirschfelder Vereine sowie zahlreiche Talente auf der Bühne. Von Wolfgang Kniese

„Gemeinsam statt einsam“ – unter diesem Motto hatte Amtsdirektor Thilo Richter zum zweiten Mal die Rentner des Amtes Schradenland zu Kaffee, Kuchen und Kultur an die Hirschfelder Waldbühne eingeladen. Mehr als 200 Senioren und Vorruheständler nutzten die Gelegenheit, um sich zu treffen, sich auszutauschen und dabei ein kulturelles Programm, dargeboten von Mitgliedern Hirschfelder Vereine, zu erleben. Lautstark, mit ihren Trommeln, Jagdhörnern und Flöten, brachten die Spielleute einen Ausschnitt ihres Programms, womit sie zum Tag der Sachsen in Torgau auf unsere Region aufmerksam machen wollen, zu Gehör. Frei nach dem grimmschen Märchen „Rotkäppchen und der böse Wolf“ in einer modernen Fassung begeisterten die Mitglieder der Theatergruppe die Senioren. Mit ihrem musikalischen Potpourri von der Marschmusik bis zum Walzer unterhielten die Pulsnitztaler Blasmusikanten ihre Zuhörer. Lautstarker Beifall war ihr Lohn. Mitglieder der Hirschfelder Seniorengruppe bereicherten mit einem Sketch das Programm. Freundlich und flott wurden die Gäste von den Jugendlichen aus den Schradendörfern nach ihren Wünschen bedient.

Die Meinung der Senioren: „Es war wunderschön! Das sollte unbedingt zur Tradition werden!“ Die Senioren der vier Gemeinden waren erstaunt über die zahlreichen Talente, die es in den Hirschfelder Vereinen gibt. Es war eine rundum gelungene Veranstaltung.