Ursprünglich war geplant, die Wasserhäuser an der Südböschung zu errichten. Dort werde nun aber das schwimmende Restaurant seinen Standort erhalten.
Im Gegenzug soll jetzt nach den Angaben von Karl-Heinz Radochla die Wohnsiedlung an den bisherigen Bauplatz für das See-Restaurant verlegt werden. In der Nähe von Steganlage, Wassersportverein und geplantem Yachthafen sei es unter Umständen zu laut für die schwimmende Siedlung, begründete der Ortsvorsteher von Geierswalde die neuerliche Überlegung zu dem Standort. (Eig. Ber./ck)