ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:08 Uhr

Schwieriger Baugrund und Umplanungen

Bahn Ausbau der Strecke Berlin - Dresden auf Tempo 200 - hier Eisenbahnüberführung Walddrehna
Bahn Ausbau der Strecke Berlin - Dresden auf Tempo 200 - hier Eisenbahnüberführung Walddrehna FOTO: Frank Claus (LR-MOB-RED-662)
Elsterwerda. Nach mehr als einem Jahr Sperrung werden ab dem 10. Dezember 2017 wieder Züge über die Strecke Berlin-Dresden zwischen Wünsdorf und Hohenleipisch fahren. Das erklärte heute Michael Baufeld, Sprecher Großprojekte der Bahn, und entgegnete damit in jüngster Vergangenheit vermehrt auftretenden Spekulationen, wonach es Bauverzug bei der Realisierung des Großprojektes gebe.

Seit August 2016 ist die Strecke im Land Brandenburg komplett gesperrt. Gleise, Bahnsteige, Bahntechnik werden für Tempo 200 erneuert und 18 Bahnübergänge im Land Brandenburg mit Straßenüber- oder -unterführungen ersetzt.
In der Tat habe es zu Jahresbeginn im Baulos Süd zwischen Walddrehna und Hohenleipisch erhebliche Schwierigkeiten gegeben. Vor allem die komplizierten Bodenverhältnisse seien dafür ursächlich gewesen. "Der Baugrund erwies sich schwieriger als aus Erkundung und Planung heraus erwartet. Deshalb mussten die Gründungskörper mehrerer Brückenbauwerke umgeplant werden. Das führte ebenso wie die Frostperiode Anfang 2017, während der in durchgefrorenem Boden bestimmte Arbeiten nicht ausgeführt werden konnten, zu Verzögerungen", so der Bahnsprecher.
In Abstimmung zwischen Baufirmen und Bahn sei das Konzept für den Bauablauf optimiert worden. Die Strecke werde pünktlich für den Verkehr freigegeben. Aus momentaner Sicht gebe es auch keine Zweifel daran, dass alle Brücken und die jeweiligen Straßenanbindungen rechtzeitig werden. Die RUNDSCHAU hat sich am Freitag bei einem Baurapport im Abschnitt zwischen Walddrehna und Hohenleipisch vom Baufortschritt überzeugt und berichtet noch ausführlich.
Hintergrund: Der aktuell gesperrte, 73 Kilometer lange Abschnitt zwischen Wünsdorf im Landkreis Teltow-Flaming und Hohenleipisch im Landkreis Elbe-Elster ist Teil der 1. Stufe fur den Ausbau der Strecke Berlin-Dresden. In der 1. Ausbaustufe werden 125 Kilometer zwischen dem Berliner Außenring und Kottewitz (Nossen, Landkreis Meißen im Freistaat Sachsen) in wesentlichen Teilen fur Tempo 200 ausgebaut. Bund, EU, Bahn, Lander und Kommunen investieren insgesamt rund 575 Millionen Euro bis 2020. fc