| 02:41 Uhr

Schüler hinter der Laserpistole

Elsterwerda. Hat das Vorwarnen gut geklappt oder wird in Elsterwerdas Wohngebiet West wirklich immer so "brav" gefahren? Frank Claus

Als Schüler der 3. und 5. Klasse der Grund- und Oberschule gemeinsam mit Polizeihauptwachtmeister Klaus Kittlaus (Foto) und Polizeioberkommissar Maik Baer die Geschwindigkeit in der Westlichen Feldmark gemessen haben, gab es kaum Tempoverstöße in der 30-km/h-Zone. Am schnellsten war ein Kraftfahrer mit 46 km/h. Diesmal hat er Glück gehabt, er wurde nur verwarnt. "In dieser Ecke haben wir geballt Schule, Hort und Kita, wir werden hier öfter kontrollieren", sagen die Polizisten.