| 02:48 Uhr

Schon wieder Einbruch in Spielhalle in Bad Liebenwerda

Bad Liebenwerda. Zum zweiten Mal in diesem Monat ist in die Spielhalle am Bad Liebenwerdaer Haidchensberg eingebrochen worden. Beim ersten Mal gelang es den Tätern "nur", das Gitter vorm Fenster abzumontieren und das Fenster zu öffnen. Frank Claus

Dann ließ das Signal der aufgeschalteten Alarmanlage die Diebe die Flucht ergreifen. In der Nacht zum Mittwoch drangen Täter erneut ein und erbeuteten aus einem Spielautomaten Geld.

Wie Wolfgang Koch, Geschäftsführer der Heko Automaten aus Eschwege, erklärte, sei auch der Sachschaden erheblich. Das Unternehmen unterhält 16 Spielhallen in Thüringen und Brandenburg. Am Bad Liebenwerdaer Standort, der abseits zur Wohnbebauung liegt, soll nun das Fenster am Hintereingang zugemauert werden.

Wie Wolfgang Koch erklärt, seien Spielhallen immer wieder mal Ziel von Einbrechern, weil dort größere Geldsummen vermutet werden. "Das ist aber meist nicht der Fall."