Zweite Plätze wurden dabei erreicht. Bei der Mathe-Kreisolympiade sicherten sich Schüler der fünften und sechsten Klassen dritte und fünfte Plätze. Bei Vergleichsarbeiten in den Fächern Mathematik und Deutsch, bei denen die fünften und sechsten Klassen aus benachbarten Schulen mitschrieben, lag das Mühlberger Ergebnis über dem Durchschnitt.
Und auch dieses Ergebnis kann sich sehen lassen: Von 9 000 Unterrichtsstunden seien nur neun wirklich ausgefallen, sagte Haubold.
Im neuen Schuljahr werde in den ersten Klassen mit der Begnungssprache Englisch begonnen. Ab der dritten Klasse sei Englisch dann ein reguläres Fach.
Die Schwerpunktstunden sollen in Deutsch und Mathe gegeben werden. „Dort sind sie am effektivsten“ , so Haubold. An der Mühlberger Schule wird kein LER (Lebensgestaltung-Ethik-Religion) unterrichtet, diese Stunden werden für Deutsch eingesetzt.
In der ersten und zweiten Schulwoche gleich nach den Ferien nehmen die Mädchen und Jungen der vierten und fünften Klassen am Schwimmunterricht am Falkenberger Kiebitz teil. Diese neue Variante sei aus Kostengründen organisiert worden, so Haubold. 1 500 Euro kostet das Schwimmlager. (pos)