| 02:34 Uhr

Schon 8500 Euro für Therapierad

Elsterwerda. Jetzt hat es einen richtigen Ruck in der Spendenaktion für ein neues Tandem-Therapierad für den an Tetraparese erkrankten Yanick Hofmann aus Elsterwerda gegeben. Die Krankheit führt im fortgeschrittenen Stadium zur Lähmung von Beinen und Armen. Frank Claus

Das Rad kann helfen, die Muskelschwäche zu lindern und kostet etwas mehr als 10 000 Euro, da es unter anderem mit einem Elektromotor und einem Drehsitz, an dem der Junge festgeschnallt werden kann, ausgestattet ist. Die Elsterwerdaer Firma Packroff hat 2000 Euro für die Anschaffung des Rades gespendet, die "Wir helfen!"-Aktion der RUNDSCHAU hat weitere 1000 Euro draufgepackt. "Wir haben jetzt 8500 Euro zusammen", freut sich Mutter Carolin Hofmann. Immer wieder würden Spenden zwischen 10, 20, 30 und sogar 200 Euro eingehen, berichtet sie und möchte herzlich Danke sagen. "Wir könnten das Rad unserem Jungen allein nie finanzieren", sagt sie.

Yanick wird auch von den American Football-Jungs der EEC Magpies aus Elsterwerda unterstützt. Sie wollen am 16. September ab 14 Uhr ein Benefizspiel gegen die Protzen Tigers auf dem Holzhof durchführen. Jens Herrmann und Robert Nähring haben sich dafür den Hut aufgesetzt. Wer darüber hinaus helfen will - Spendenkonto: IBAN DE 43 8006 2608 0012 1600 99