ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:14 Uhr

Blitzschnelles Denken gefragt
Schnellschach anstelle Kreiseinzelmeisterschaft

Schnellschach statt Marathonturnier: Auf dem Foto sind Thomas Spillecke aus Elsterwerda und Thomas Lehmann aus Hohenleipisch zu sehen.
Schnellschach statt Marathonturnier: Auf dem Foto sind Thomas Spillecke aus Elsterwerda und Thomas Lehmann aus Hohenleipisch zu sehen. FOTO: Veit Rösler
Hohenleipisch. Hohenleipischer reagieren auf zu geringe Starterzahl. Von Rösler

Eigentlich sollte am Wochenende in Hohenleipisch in der Gaststätte Deutsches Haus ein dreitägiges Marathonschachturnier als offene Kreiseinzelmeisterschaft Elbe-Elster stattfinden. Doch weil nur zehn der insgesamt 16 eingeplanten Spieler angereist sind, hat der veranstaltende Hohenleipischer Sportverein SV Lok in einem klugen Schachzug kurzerhand umdisponiert und ein nicht weniger spannendes Schnellschachturnier veranstaltet. „Die Sonne hat es wohl zu gut gemeint. Nach den langen eisigen Wochen wollten sicher einige Spieler lieber etwas im Garten unternehmen“, kommentiert Spielleiter und Organisator Michael Nagel aus Leipzig den Ausfall einiger Spieler.

Beim Schnellschach haben die Spieler insgesamt nur 20 Minuten Zeit zum Überlegen. Sie spielen quasi nicht nur gegen den Gegner, sondern auch noch gegen die eigene Schachuhr, die unerbittlich jede Denksekunde zählt. Nach jedem Schachzug betätigen die Spieler eine Taste an der Schachuhr, die dann den Zeitmesser des Gegners in Bewegung setzt. Wer bei seinen Zügen nicht schnell genug ist, verliert nicht selten durch den Blättchenfall an der Schachuhr. Es geht aber sogar noch schneller! Beim Blitzschach haben die Spieler insgesamt nur maximal zehn Minuten Gesamtzeit zum Überlegen. Bei einem klassischen Schachturnier stehen den Beteiligten eine Stunde und 45 Minuten zur Verfügung.

In der nun zur Elbe-Elster-Kreiseinzelmeisterschaft im Schnellschach umdeklarierten Veranstaltung gewann Frank Lehmann aus Hohenleipisch vor Klaus-Detlef Dietz aus Hohenleipisch und Thomas Spillecke aus Elsterwerda. Darauf haben die Hohenleipischer Schachspieler sogar 55 Jahre gewartet: Im November 2018 soll das 55. Jubiläum der Abteilung Schach des Sportverein SV Lok veranstaltet werden. Im Rahmen des Jubiläums wird ein großes Kinder-, Jugend- und Erwachsenenturnier veranstaltet.