ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:45 Uhr

Schnelles Internet für fast 300 Betriebe

Glasfaserkabel für den Breitbandausbau. Foto: Julian Stratenschulte
Glasfaserkabel für den Breitbandausbau. Foto: Julian Stratenschulte
Haida. Die neuen schnellen Internet-Anschlüsse für das Haidaer Gewerbegebiet sind da. red/cka

Ab sofort können fast 300 Betriebe und Haushalte im Industrie- und Gewerbegebiet Östliche Kiessandgrube der Gemeinde Röderland mit bis zu 50 Megabit pro Sekunde (MBit/s) im Netz surfen. Das teilt die Telekom in einer Presseerklärung mit. Demnach sei das neue Netz so leistungsstark, dass das Telefonieren, Surfen im Internet und Fernsehen gleichzeitig funktionieren. Um Unternehmen und Bewohner in Röderland mit Breitband zu versorgen, habe die Deutsche Telekom zwei Knotenpunkte aufgebaut und fast fünf Kilometer Glasfaserkabel neu verlegt. Damit biete die Telekom in Röderland eine wichtige Infrastrukturverbesserung, denn die Breitbandversorgung werde immer mehr zum Standortfaktor. "Mit Übertragungsraten von bis zu 50 Megabits pro Sekunde erhalten die Unternehmen und die Bürgerinnen und Bürger in Röderland Breitbandanbindungen, die es bisher überwiegend nur in Ballungsgebieten gibt", erläutert Ralf Thiem, Projektleiter der Telekom für den Breitbandausbau im Landkreis Elbe-Elster. "Damit ist eine zukunftsfähige Lösung gefunden worden, die wichtig ist für die weitere wirtschaftliche Entwicklung in der Gemeinde und im Landkreis", sagt er. Auch die Firmen würden vom Standortvorteil profitieren. Internetgeschwindigkeit hänge von der Entfernung zwischen Wohnort und dem nächsten Knotenpunkt ab. Je weiter weg, umso schwächer sei das Signal. Ab einer Entfernung von rund fünf Kilometern spiele die Physik im Kupferkabel nicht mehr mit.