ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:49 Uhr

Bevor es schneit
Dutzende Kilometer Schneezäune für den Elbe-Elster-Kreis

Ein untrügliches Zeichen dafür, dass der Winter kommt: Neben vielen wichtigen Straßen in Elbe-Elster werden wieder Schneezäune aufgebaut.
Ein untrügliches Zeichen dafür, dass der Winter kommt: Neben vielen wichtigen Straßen in Elbe-Elster werden wieder Schneezäune aufgebaut. FOTO: Rudow
Elbe-Elster. Niemand weiß, ob es ein harter oder milder Winter wird. Vorgesorgt werden muss. Deshalb stellen die Straßenmeistereien in Elbe-Elster an Kreis-, Landes- und Bundesstraßen Dutzende Kilometer Schneezäune gegen Verwehungen auf.

Allein die Straßenmeisterei Elsterwerda beim Landesbetrieb Straßenwesen baut ab Mitte November 13 Kilometer der Fangnetze auf. Diese Arbeit dauert nach Auskunft von Meistereileiterin Andrea Arndt mehrere Wochen. Die längsten Schwerpunktstrecken mit freiem Windangriffsfeld liegen mit 1100 Metern zwischen Rückersdorf und Friedersdorf sowie mit 900 Metern zwischen Hirschfeld und Gröden. Landwirte, die noch ihre Flächen bearbeiten müssen, melden sich bitte umgehend in der zuständigen Straßenmeisterei, in Elsterwerda unter Telefon 03533 182020. Gestohlen werden Schneezäune immer mal wieder. Ein Meter kostet 18 Euro. Ab und zu entdecken die Straßenmeister einen solchen Zaun als Abgrenzung einer privaten Hühnerwiese.

(mf)