Es ging blitzschnell am Montag in den späteren Nachmittagsstunden an der Schwarzen Elster bei Bad Liebenwerda. „Wir waren im Abschnitt zwischen Brücke Dresdner Straße und Elsterwehr fast in Höhe des Wonnemar unterwegs, als zwei Kormorane im Sturzflug zwischen den Eisschollen landeten. Genau dort, wo das Eis wieder aufgebrochen war. Zuerst dachte ich, die beiden schnäbeln. Doch dann sah ich da was zappeln.“ Jens Berger, für seine trefflichen Luftbildaufnahmen bekannt, zückt blitzschnell die Kamera, zoomt die beiden Vögel nah heran und ist baff: „Das ist doch ein kapitaler Hecht, den sie sich da gepackt haben!“ Weil dann Passanten vorbei kommen und er abgelenkt wird, weiß er nicht, ob die Vögel die Beute wieder losließen oder nicht. „Es machte aber eher den Anschein, sie haben den Fisch mitgeschleppt.“