ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:56 Uhr

Zeischa
Scherben auf den Sportplatz gestreut

Sportplatz Zeischa Nachdem zum dritten Mal die Ballnetze entwendet wurden (LR 21.07.2017), ist nun die gesamte Spielfläche mit Glasscherben übersät. Am vergangenen Wochenende haben Zeischaer Eltern und Kinder den Sportplatz mühevoll wieder hergerichtet, d.h. einen großen Eimer voller Glasscherben aufgesammelt, Rasen gemäht, Reste der herausgeschnittenen Tornetze entfernt
Sportplatz Zeischa Nachdem zum dritten Mal die Ballnetze entwendet wurden (LR 21.07.2017), ist nun die gesamte Spielfläche mit Glasscherben übersät. Am vergangenen Wochenende haben Zeischaer Eltern und Kinder den Sportplatz mühevoll wieder hergerichtet, d.h. einen großen Eimer voller Glasscherben aufgesammelt, Rasen gemäht, Reste der herausgeschnittenen Tornetze entfernt FOTO: privat
Zeischa. Schon mehrfach hatte es eine unbekannte Person auf den Sportplatz in Zeischa abgesehen. Dreimal sind die Tornetze abgeschnitten und mitgenommen worden. Zuletzt im Sommer. Jetzt erfolgte sogar ein Attentat auf die Gesundheit der Nutzer der Sportwiese.

Jemand hat Glasscherben über das Feld verstreut. Bevor sich Kinder oder Erwachsene verletzen, haben einige Zeischaer zur Selbsthilfe gegriffen. Sie sammelten die Scherben ein, informiert Axel Spillmann. Er arbeitet bei der Firma Stabau, die die Ballnetze gesponsert hatte. Parallel wurden der Rasen gemäht und die Reste der Netze entfernt. ⇥Fotos: privat

Sportplatz Zeischa Nachdem zum dritten Mal die Ballnetze entwendet wurden (LR 21.07.2017), ist nun die gesamte Spielfläche mit Glasscherben übersät. Am vergangenen Wochenende haben Zeischaer Eltern und Kinder den Sportplatz mühevoll wieder hergerichtet, d.h. einen großen Eimer voller Glasscherben aufgesammelt, Rasen gemäht, Reste der herausgeschnittenen Tornetze entfernt
Sportplatz Zeischa Nachdem zum dritten Mal die Ballnetze entwendet wurden (LR 21.07.2017), ist nun die gesamte Spielfläche mit Glasscherben übersät. Am vergangenen Wochenende haben Zeischaer Eltern und Kinder den Sportplatz mühevoll wieder hergerichtet, d.h. einen großen Eimer voller Glasscherben aufgesammelt, Rasen gemäht, Reste der herausgeschnittenen Tornetze entfernt FOTO: privat