Im Süden des Landes begegnen Reisende auf der A 13 Hinweisen auf den Naturpark "Niederlausitzer Heidelandschaft", der mit einer Kremserfahrt durch die Heidelandschaft bei Hohenleipisch lockt. Zugunsten des Naturparks, der sich in der Region als Reisemagnet bereits etabliert hat, verzichtete der Tourismusverband Elbe-Elster-Land auf ein eigenes Schild an der Autobahn. Die landesweit sehr begehrten Standorte für die amtlichen touristischen Hinweisschilder seien nach Angaben des Landwirtschaftsministeriums begrenzt. Sie würden von einem Fachgremium, dem Arbeitskreis Leitsysteme, ausschließlich an Ziele öffentlicher Träger vergeben, die man ganzjährig besuchen kann.

Bereits im Sommer 2008 wurde ein solches Schild auch für den Naturpark "Niederlausitzer Landrücken", zu dem Teile des Altkreises Finsterwalde zählen, an der A 13 aufgestellt. red/fc