ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:41 Uhr

Vor-Ort-Gerichtstermin in Plessa
Widerspruch gegen Toröffnung verhandelt

Die Hauptzufahrt zur Reithalle unweit der Plessaer Elstermühle war am Mittwoch zwangsgeöffnet worden. Die Verhandlung zum Widerspruch fand am Donnerstag statt.
Die Hauptzufahrt zur Reithalle unweit der Plessaer Elstermühle war am Mittwoch zwangsgeöffnet worden. Die Verhandlung zum Widerspruch fand am Donnerstag statt. FOTO: LR / Manfred Feller
Plessa. Die öffentliche Vor-Ort-Verhandlung am Donnerstag in dem Streit zwischen dem Verpächter der Reithalle an der Elstermühle sowie dem Reit- und Fahrverein Plessa war dann doch eine geschlossene Veranstaltung.

Der Eigentümer machte von seinem Hausrecht Gebrauch und schickte die Presse vor das Grundstückstor. Mit seinem Rechtsbeistand Peer Willemer aus Elsterwerda hatte der Verein eine einstweilige Verfügung erwirkt, wonach der Hauptzugang zu dem Grundstück mit Reithalle zu öffnen ist. Dies war am Mittwoch geschehen. Der Widerspruch des Verpächters wurde am Tag darauf ohne Öffentlichkeit verhandelt. Am Freitag soll mehr zu erfahren sein.

(mf)